Freitag, 2. August 2019 07:20 Uhr

Olivia Wilde: Wird sie jetzt Vollzeit-Regisseurin?

Foto: imago images / Starface

Olivia Wilde wird für den Film ‚Don’t Worry Darling‘ zum zweiten Mal hinter die Kamera treten. Die 35-jährige Schauspielerin gab Anfang des Jahres ihr Regiedebüt in der Komödie ‚Booksmart‘ und hat anscheinend Blut geleckt, denn in dem anstehenden Psychothriller wird sie laut ‚Deadline‘ erneut auf dem Regiestuhl Platz nehmen.

Olivia Wilde: Wird sie jetzt Vollzeit-Regisseurin?

Foto: imago images / Starface

Ihre ‚Booksmart‚-Partnerin Katie Silberman wird sich auch diesem Projekt wieder anschließen. Zudem wird die Partnerin von Jason Sudeikis auch in die Hauptrolle schlüpfen. Der Film dreht sich um eine Hausfrau aus den 1950er Jahren, deren Realität zu brechen beginnt – damit kommt eine beunruhigende Wahrheit zum Vorschein.

Nach einer wahren Begebenheit

Das Drehbuch stammt aus der Feder von Shane und Carey Van Dyke und Roy Lee und Miri Yoon werden den Film über Vertigo Entertainment produzieren. Wilde ist aktuell im neuen Streifen von Clint Eastwood mit von der Partie und filmt derzeit das biografische Drama ‚Richard Jewell‘ mit ihm.

Jewell wurde zu Unrecht vorgeworfen, die Bombe während der Olympischen Spiele von 1996 in Atlanta im Centennial Olympic Park gelegt zu haben, was sein Leben völlig auf den Kopf gestellt hatte. Jewell, der im Olympiapark einen verdächtigen Rucksack gefunden hatte, bevor er das Gebiet räumte und Leben rettete, wurde schnell von einem Helden zu einem der unbeliebtesten Menschen der USA. Es wird erwartet, dass Wilde die Rolle der Reporterin Kathy Scruggs übernimmt, die das Ereignis im Verlauf der Bombardierung berichtete.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren