14.02.2020 12:24 Uhr

Opernball: Richard Lugner zaubert schnell noch die aus’m Hut

Ornellas Muti in "Flash Gordon" 1980. Foto: imago images / United Archives

Richard Lugners neuer Stargast beim Wiener Opernball steht nun endlich fest: Ornella Muti begleitet den Baulöwen zum diesjährigen Ball-Theater. Das gab der illustre Baumeister heute höchstpersönlich bekannt.

„Aus meiner Sicht ist das ein toller Gast“, sagte der 87-Jährige Gottvater aller It-Boys laut ‚Kronenzeitung‘. „Nach dem gestrigen Vorfall, zwei Minuten vor der Pressekonferenz, diese zu blockieren, haben wir heute Nacht nach weiteren Verhandlungen den Kontakt zu dem angepeilten Gast abgesagt“. Nun hat er also innerhalb eines Tages „Ersatz vom Ersatz für Lindsey Vonn“ (Kronenzeitung) bekommen.

Opernball: Richard Lugner zaubert schnell noch die aus'm Hut

imago images / Spöttel Picture

„Wir haben nun Ornella Muti als neuen attraktiven Gast für den heurigen Opernball und eine fixe Zusage“, teilte Lugner weiter mit. Der österreichischen Nachrichtenagentur APA sagte er, dass sie aus seiner Sicht „ein toller Gast“ sei.

Ornella Muti hat allerdings, wie die meisten der Lugnerschen Begleitungen der letzten Jahre, beruflich ihre besten Tage hinter sich.

Eklat bei Pressekonferenz

Ursprünglich wollte Lugner gestern Vormittag seinen Ersatzgast für Vonn präsentieren, als er mitten in seiner Pressekonferenz ein Anruf vom Management des ungenannten Gastes bekam und zunächst ausgebremst wurde. Nach dem für Lugner durchaus peinlichen Vorfall habe er ihr abgesagt, teilte er am Freitag mit.

Ornella Muti (fast 65) hatte ihre Hoch-Zeit in den 1970er. 1970 debütierte sie mit dem Film ‚Recht und Leidenschaft‘ von Damiano Damiani. Richtig berühmrt wurde sie durch den Skandalfilm ‚Die letzte Frau (L’ultima donna) aus dem Jahr 1976 und mutierte zum Sexsymbol dieser Zeit. Es folgten in den 1980ern einige Komödien mit Adriano Celentano (vor allem ‚Der gezähmte Widerspenstige‘ von 1980). Mit Sylvester Stallone stand sie 1991 für „Oscar – Vom Regen in die Traufe“ vor der Kamera.

Zwar drehte sie noch bis 2018 Filme, doch hierzulande hinterließen die alle keine bleibenden Eindrücke. (KT/dpa)

Ornella Muti: Ihre 7 bekanntesten Filme

1970: Recht und Leidenschaft
1977: Der Fall Serrano
1980: Flash Gordon
1980: Der gezähmte Widerspenstige
1981: Gib dem Affen Zucker
1987: Chronik eines angekündigten Todes
1991: Oscar – Vom Regen in die Traufe