Mittwoch, 22. April 2020 10:39 Uhr

Optimist Frank Elstner über seine Parkinson-Erkrankung

Starpress/Cinnemon Red

Im vergangenen Jahr machte Showmaster-Legende Frank Elstner seine Parkinson-Erkrankung öffentlich. Er äußert die Hoffnung, wieder gesund zu werden.

Zwar sei die Krankheit im Moment nicht heilbar. Doch es gebe immer neue Möglichkeiten. „Optimist, der ich bin, glaube ich, dass ich das wieder loswerde.“ Frank Elstner hatte die Erkrankung im April 2019 öffentlich gemacht. Einem Millionenpublikum bekannt wurde er, als er 1981 mit „Wetten, dass..?“ im ZDF Europas größte Fernsehshow auf den Bildschirm brachte und sechs Jahre lang moderierte, bevor Thomas Gottschalk übernahm.

Unheilbare Nervenerkrankung

Morbus Parkinson ist eine bislang unheilbare Nervenkrankheit, die unter anderem Zittern und Gleichgewichtsstörungen auslöst. Ursache für die Krankheit ist das Absterben von Nervenzellen im Gehirn. Nach der Alzheimer-Krankheit ist Parkinson die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung. Sie trifft vor allem ältere Menschen.

Elstner offenbarte seine Erkrankung vor genau einem Jahr. Schon damals sagte er im Interview mit der ‚Zeit‘:“Ich selbst fühle mich nicht sehr stark angekratzt. Ich versuche, die Sache so leicht wie möglich zu nehmen und nicht in Selbstmitleid zu versinken. (…) Ich bin dazu erzogen worden, die Dinge positiv zu sehen. Und ich versuche jetzt einfach, meine Krankheit positiv zu sehen“. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren