Mittwoch, 4. Mai 2011 23:49 Uhr

Osama Bin Laden: Wußte Dwayne Johnson mehr als der US-Präsident?

Los Angeles. Dwayne ‚The Rock’ Johnson, der gerade neben Vin Diesel und Paul Walker in ‚The Fast & Furious Five’ zu sehen ist, wusste offenbar bereits von dem Tod Osama Bin Ladens, bevor der publik wurde. Über eine Stunde bevor US-Präsident Obama die Nachricht vom Tod Osama’s bei einem Angriff in Pakistan verkündete, postete der Filmstar und ehemalige Profi-Wrestler auf Twitter, er wüsste von etwas, dass die Welt schockieren wird.

Neusten Berichten zufolge war Keith Urbahn, der Büroleiter des ehemaligen US-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld, der Erste, der über den Tod des Al-Kaida Chefs schrieb.

‚Ich habe von einer seriösen Person gehört, dass sie Osama getötet haben. Ich weiß nicht, ob es stimmt, aber lasst uns beten das es so ist“, twitterte Urbahn in der Nacht von Sonntag auf Montag. Doch genau zu selben Zeit als Keith Urbahn die Neuigkeiten twitterte, schrieb der Schauspieler Dwayne Johnson: „Es gibt etwas, das die Welt schockieren wird. Land der Freien, Heimat der Tapferen. Ich bin verdammt stolz Amerikaner zu sein!“

Bis jetzt hat sich der WWE Wrestler noch nicht dazu geäußert, ob seine Tweets wirklich auf den Tod Osama Bin Laden’s bezogen waren.

Foto: Universal

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren