Freitag, 23. November 2018 16:52 Uhr

Otto Waalkes: „Mich nervt die Angst, allein feiern zu müssen“

Der deutsche King Of Comedy, Otto Waalkes, (70) hat nach zwei Scheidungen eigenen Worten zufolge Angst vor einsamen Weihnachten.

Otto Waalkes: "Mich nervt die Angst, allein feiern zu müssen"

Otto synchronisiert in die Figur des Grinch. Foto: Christian Schulz

Der legendäre Komiker, der im Kino gerade als Synchronstimme des Weihnachtshassers Grinch im gleichnamigen Film zu hören ist, bezeichnet sich als „sehr liebesbedürftig“. „Mich nervt die Angst, Weihnachten irgendwann allein feiern zu müssen“, sagte er der Schweizer Zeitung „Blick“.

„Meine Familie ist nicht mehr sehr groß. Darum hoffe ich, mein Sohn hat wieder Lust, die Festtage traditionell mit mir zu verbringen.“ Waalkes hat einen 1987 geborenen Sohn aus erster Ehe. Das Älterwerden mache ihm nichts aus, sagte er. In typischer Otto-Manier fügt er hinzu: „Ich habe einfach zu viel zu tun. Ich bezweifele, dass der Tod da so bald einen Termin bekommt.“

Otto ist „Der Grinch“

Pünktlich zum bundesweiten Kinostart von „Der Grinch“ (3D) am 29. November geht die Comedy-Ikone, der dem Grinch in der deutschen Synchronisation seine unverwechselbare Stimme leiht, vom 24. November bis 9. Dezember auf große Kinotour durch Deutschland und wird in sage und schreibe 21 Kinos den Film dem Publikum vorstellen. Vor Ort steht Otto, der unerbittliche Personal Trainer von Deutschlands Lachmuskeln, für Foto- und Autogrammwünsche bereit! Hier geht’s zu den Terminen!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren