„Oxygen“ neu bei Netflix: Ob auch den Zuschauern die Luft wegbleibt?

"Oxygen" neu bei Netflix: Ob auch den Zuschauern die Luft wegbleibt?
"Oxygen" neu bei Netflix: Ob auch den Zuschauern die Luft wegbleibt?

© Shanna Besson

13.05.2021 20:00 Uhr

Frisch gestartet bei Netflix ist "Oxygen". Regie führt Alexandre Aja, der mit den neuzeitlichen Horror-Klassikern „High Tension“ oder „The Hills Have Eyes“ Genre-Filmgeschichte schrieb.

Der Überlebens-Thriller „Oxygen“ des französischen Regisseurs, Drehbuchautors und Filmproduzenten Alexandre Aja handelt von einer Frau (Mélanie Laurent), die ohne jegliche Erinnerungen in einer Kältekapsel erwacht. Sie weiß nicht wie sie dahin kam und noch viel schlimmer: Sie weiß nicht wer sie überhaupt ist.

"Oxygen" neu bei Netflix: Ob auch den Zuschauern die Luft wegbleibt?

© Shanna Besson

„Futuristisches Kammerspiel“

Als der Sauerstoff knapp wird, muss sie sich irgendwie an all das erinnern, um diesem Albtraum ein Ende zu setzen. Der einzige Ausweg scheint das medizinische Interface in der Kryo-Kammer, die künstliche Intelligenz, die den Namen Milo trägt.

Ob dem Zuschauer wie bei den anderen Filmen von Aja die Luft wegbleibt, wird sich zeigen. „Das futuristisch angehauchte Kammerspiel“ (Filmstarts) ist seit dem 12. Mai 2021 bei Netflix verfügbar.

"Oxygen" neu bei Netflix: Ob auch den Zuschauern die Luft wegbleibt?

© Shanna Besson

Besetzung für „Oxygen“ wechselte

Ursprünglich sollte Anne Hathaway die Hauptrolle übernehmen, im Februar 2020 hieß es dann, dass sie von Noomi Rapace ersetzt werde. Im Juli 2020 wurde dann Besetzung mit der nur 1,63m kleinen französische Filmschauspielerin, Filmregisseurin, Drehbuchautorin, Pianistin und Sängerin Mélanie Laurent verkündet. Die heute 38-Jährige ist u.a. bekannt aus „6 Underground“,  „Inglourious Basterds“ und  „Die Unfassbaren – Now You See Me“.

International bekannt wurde Regisseur Aja 2003 mit dem Horrorfilm „High Tension“ und 2006 mit dem Remake von Wes Cravens Klassiker „The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen“.

2019 sagte er nochmal für Aufmerksamkeit mit dem etwas unrealistischen Hurrikan-Katastrophenfilm „Crawl“. (PV)

"Oxygen" neu bei Netflix: Ob auch den Zuschauern die Luft wegbleibt?

© Shanna Besson