"Es ist verdammt hart"Ozzy Osbourne nach Operation: Er kann sich kaum noch bewegen!

Ozzy Osbourne at Comic Con San Diego July 2022 - Getty BangShowbiz
Ozzy Osbourne at Comic Con San Diego July 2022 - Getty BangShowbiz

Ozzy Osbourne at Comic Con San Diego July 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 12.12.2022, 14:30 Uhr

Ozzy Osbourne enthüllte, dass er „nicht viel laufen kann“, nachdem er eine Wirbelsäulenoperation hinter sich hat.

Der 73-jährige Rocker unterzog sich im Juni einer Operation, gab aber zu, dass er besorgt darüber sei, bei seinem nächsten großen Auftritt, der für Mai in Finnland geplant ist, wegen seiner gesundheitlichen Probleme gar nicht auftreten zu können.

„Ich kann ihnen gar nicht sagen, wie frustrierend das Leben jetzt ist“

Der Künstler verriet in einem Interview mit „SiriusXM“: „Das ist so verdammt hart, weil ich da draußen sein möchte. Ich will das machen. Diese verdammte Operation, die dieser Typ gemacht hat. Verdammt noch mal, ihr habt keine Ahnung. Die Sache ist die, dass mein Kopf in Ordnung ist, meine Kreativität ist in Ordnung, mein Gesang ist okay, aber ich kann jetzt verdammt noch mal nicht besonders viel laufen.“

Der „Paranoid“-Sänger fügte hinzu, dass er seine aktuellen Bewegungseinschränkungen sehr „frustrierend“ findet und erklärte: „Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie verdammt frustrierend das Leben deshalb wurde. Es ist erstaunlich, wie man im Leben vorankommt und eine Dummheit kann dann für lange Zeit alles durcheinanderbringen. Ich war noch nie in meinem Leben so lange krank gewesen. Als ich ein niedergeschlagener, betrunkener Drogenabhängiger war, war ich wieder schneller auf den Beinen. Das ist so fu***** frustrierend.“

Es ging um Ozzys Zukunft

Dem Musiker sei jedoch nichts anderes übriggeblieben, als sich operieren zu lassen. „Dieser Chirurg sagte mir, wenn ich mich nicht operieren lassen würde, dann sei die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich vom Hals abwärts gelähmt sein könnte. Also dachte ich mir verdammt noch mal, ich muss das machen lassen“, erzählte Ozzy.