Er war "überwältigt"Grammy-Nominierungen: das hätte Ozzy Osbourne niemals gedacht!

Ozzy Osbourne at Comic Con San Diego July 2022 - Getty BangShowbiz
Ozzy Osbourne at Comic Con San Diego July 2022 - Getty BangShowbiz

Ozzy Osbourne at Comic Con San Diego July 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 17.11.2022, 12:00 Uhr

Ozzy Osbourne sprach darüber, dass er „überwältigt“ davon sei, für vier Grammys nominiert worden zu sein.

Der 73-jährige Rocker ist für die beste Rock-Performance und den besten Rock-Song für seinen Song „Patient Number 9“ in Kollaboration mit Jeff Beck, sowie für das beste Rock-Album für seine gleichnamige LP und für die beste Metal-Performance für seinen Track „Degradation Rules“ geehrt worden, auf dem auch Ozzys ehemaliger Black Sabbath-Bandkollege Tony Iommi mit von der Partie ist.

„Ich bin ehrlich gesagt überwältigt“

In einem Interview mit „Consequence“ erzählte der Künstler: „Ich bin ehrlich gesagt überwältigt. Dieses Album aufzunehmen, ist für mich eine großartige Möglichkeit gewesen, mich wieder an die Arbeit zu machen, während ich mich weiterhin auskuriere. Es ist ziemlich großartig, an diesem Punkt meiner Karriere für meine Arbeit anerkannt zu werden.“ Der „Crazy Train“-Sänger war zuvor bereits mit drei Grammys ausgezeichnet worden, während er im Jahr 2019 auch mit einem Lifetime Achievement Grammy geehrt wurde.

Ozzy leidet seit Jahren an Parkinson

Ozzy, der mit der Parkinson-Krankheit lebt, hatte sich in diesem Jahr einer lebensverändernden Operation unterzogen, um seine Nacken- und Wirbelsäulenprobleme zu beheben, die bei ihm durch einen Sturz ausgelöst wurden. Unterdessen habe der Star zuvor wegen der Corona-Pandemie nicht viel zu tun gehabt, weshalb ihn die Aufnahmen der Platte mit etwas beschäftigten, das er liebt.