Samstag, 2. Juli 2011 08:59 Uhr

P. Diddy will seine Villa in New Jersey loswerden

Los Angeles. P. Diddy verkauft sein Haus. Der millionenschwere Rapper kaufte das Anwesen, das sich in Bergen County in der nördlichen Spitze des US-Bundesstaates befindet, 2004 für 10 Millionen Dollar von dem Unternehmer Mark Arzoomanian, hofft das Grundstück nun jedoch für 13,5 Millionen Dollar loszuwerden und so einen Profit zu machen.

Das Haus umfasst 26 Räume, darunter sieben Schlafzimmer, neun Badezimmer und ein Heimkino. Obwohl der Hip-Hopper nicht als Sportskanone bekannt ist, kann man auf dem Grundstück außerdem einen Swimmingpool, einen Tennisplatz, einen Indoor-Squashcourt und eine Sporthalle vorfinden. In die Garage des Anwesens passen indes sechs Autos.

Das ‚Forbes‘-Magazin verkündete in diesem Jahr, dass P. Diddy der reichste Hip Hop-Künstler sei und ein geschätztes Vermögen von 475 Millionen Dollar sein Eigen nennen kann.

Das Geld stammt dabei von seinem Modelabel Sean John, dem Plattenlabel Bad Boy Worldwide und seiner Wodka-Marke Ciroc, die er zusammen mit der Marke Diageo ins Leben rief. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren