Papst Franziskus wegen Darm-OP im Krankenhaus

Papst Franziskus muss sich einer Darm-OP unterziehen. (jom/spot)
Papst Franziskus muss sich einer Darm-OP unterziehen. (jom/spot)

PIXEL2020/Shutterstock.com

04.07.2021 18:11 Uhr

Papst Franziskus liegt im Krankenhaus. Das Oberhaupt der katholischen Kirche hat sich am Sonntagnachmittag für eine OP wegen einer Darmerkrankung in eine Klinik begeben.

Papst Franziskus (84) hat sich an diesem Sonntag (4. Juli) in die römische Gemelli-Klinik begeben. Das katholische Kirchenoberhaupt werde sich dort einer Operation unterziehen, die schon länger geplant gewesen sei, teilte Vatikansprecher Matteo Bruni (44) laut dem Nachrichtenportal „Vatican News“ am Sonntag mit.

Laut Bruni wird der Papst aufgrund einer Divertikulitis am Darm [Erkrankung des Dickdarmes, Anm. d. Red.] operiert. Nach der Behandlung werde der Vatikan sich erneut äußern. Die Gemelli-Klinik ist Teil der medizinischen und chirurgischen Fakultät der Katholischen Universität vom Heiligen Herzen in Rom, Päpste wurden dort laut „Vatican News“ wiederholt behandelt.

Reisen für den Herbst angekündigt

Papst Franziskus hat sich am Nachmittag in die Klinik begeben. Zuvor hatte er wie gewöhnlich sein Angelus-Gebet vom Fenster zum Petersplatz gehalten und angekündigt, dass er im Herbst zwei Auslandsreisen tätigen werde. Vom 12. bis 15. September will er die Slowakei besuchen. Zuvor will der Papst in der ungarischen Hauptstadt Budapest die Abschlussmesse des Eucharistischen Kongresses feiern. Dieser wird dort vom 6. bis 12. September abgehalten.