Mittwoch, 20. Juli 2011 19:51 Uhr

Paris Hilton bricht einfach Fernseh-Interview ab

Los Angeles. Paris Hilton hat angeblich ein Interview abgebrochen, da ihr die Fragen gegen den Strich gingen.
Die blonde Hotelerbin weigerte sich Berichten zufolge während eines Interviews mit dem ABC News-Reporter Dan Harris vor laufenden Kameras, dessen Fragen zu beantworten, nachdem dieser mehrmals nachgehakt hatte, ob sie sich von Reality-TV-Star Kim Kardashian in den Schatten gestellt fühle und Angst habe, dass man das Interesse an ihr verliere.

In den Aufnahmen, die von ‚Good Morning America‘ ausgestrahlt wurden, entgegnet sie immer wieder kurzangebunden die Antwort „nein“, bevor sie aus dem Bild verschwindet. Laut Harris sei das Interview „nach einer langen und hitzigen Diskussion mit Hilton und ihrem Sprecher fortgesetzt worden.

Auf Harris‘ Frage, ob sie den Zenit ihrer Showbiz-Karriere überschritten habe, antwortete das It-Girl schließlich: „Ich mache das jetzt schon seit 15 Jahren, das ist schon eine lange Zeit… wie bei jeder anderen Geschäftsperson oder jemandem in der Industrie ist es wichtig, mich immer wieder neu zu erfinden und neue Projekte zu entwickeln.“

Laut ihrem Publizisten läuft es auch weiterhin ausgezeichnet für die 30-Jährige. So verdient sie nicht nur durch ihre Reality-TV-Show weiterhin fleißig, sondern auch durch 17 verschiedene Produktlinien und Shop-Filialen in 31 verschiedenen Ländern.

Weiter verriet sie, dass ihre Stimme gar nicht so schrill ist, wie man denkt, da sie diese lange für ihre Reality-Show ‚The Simple Life‘ verstellte. „Das ist die Figur, die ich für ‚The Simple Life‘ entwickelt habe. Ich sollte zum Hohlkopf mit Babystimme werden – diese Figur musste ich fünf Staffeln lang darstellen“, so Hilton. „Und manchmal, wenn ich vor der Kamera stehe, falle ich darauf zurück – einfach, weil ich mich so daran gewöhnt habe, weil ich es so lange gemacht habe.“ (Bang)

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren