02.09.2020 21:45 Uhr

Paris Hilton hat Missbrauch in mehreren Beziehungen erlebt

Der Seelenstriptease von Paris Hilton geht weiter: Nachdem das It-Girl letzte Woche von ihren traumatischen Internats-Erfahrungen berichtet hat, erzählt sie nun von Beziehungen, in denen sie Missbrauch erfahren hat. Für sie stehen beide Ereignisse im direkten Zusammenhang.

Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect

Eine Woche nach den schockierenden Enthüllungen über ihre Kindheit im Internat und zwei Wochen bevor die komplette Doku über ihr Leben erscheint, hat Paris Hilton (39) die nächste erschreckende Enthüllung mit dem „People“-Magazin geteilt: Demnach soll sie durch mehrere Beziehungen gegangen sein, in denen sie missbräuchlich behandelt wurde. „Ich wurde gewürgt, ich wurde geschlagen, ich wurde aggressiv angefasst. Ich habe mich mit Dingen arrangiert, die kein Mensch akzeptieren sollte“, sagt Hilton.

In der Schule misshandelt

Vor einer guten Woche hatte Hilton zum ersten Mal über ihre schlimme Zeit im Internat gesprochen. Demnach sei sie als Teenager in der Schule ebenfalls körperlich und emotional misshandelt worden. Die Hotelerbin sieht einen direkten Zusammenhang von ihrer traumatischen Schulzeit zu ihren gewalttätigen Beziehungen: „Ich war so an missbräuchliches Verhalten gewöhnt, dass ich es für normal hielt.“

Liebe musste sie lernen

Weiter erklärt Paris, dass sie lange nicht gewusst habe, was Liebe überhaupt sei: „Ich habe nicht wirklich verstanden, was Liebe oder Beziehungen sind. Ich dachte, dass sie [die Männer, Anm.d.Red.] so verrückt wurden, würde bedeuten, dass sie in mich verliebt waren. Rückblickend kann ich nicht glauben, dass ich mich so behandeln ließ.“ Die Dokumentation „This Is Paris“ soll am 14. September auf ihrem YouTube-Channel veröffentlicht werden.

(mia/spot)

Das könnte Euch auch interessieren