Donnerstag, 22. November 2018 09:16 Uhr

Paris Hilton hat Verlobung gelöst: Zu schlecht im Bett?

Paris Hilton löste ihre Verlobung mit Chris Zylka, schon wieder eine Ehe die Paris nicht schließen wird. Dabei wirkte die selbstbewußte Blondine diesmal so verliebt.

Paris Hilton hat Verlobung gelöst: Zu schlecht im Bett?

Foto: IPA/WENN.com

Es ist bereits die dritte Verlobung die platzt, 2003 verlobte sich die Hotel-Erbin mit dem Model Jason Shaw, zwei Jahre später mit Milliardär Paris Latsis. Beide Beziehungen gingen nach kurzer Zeit in die Brüche.

Wendy Williams hat eine Vermutung

Nun mutmaßte Talkmasterin Wendy Williams in ihrer Show „The Wendy Williams Show“: „Vielleicht ist sie schlecht im Bett?“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Paris Hilton (@parishilton) am Nov 19, 2018 um 9:32 PST

Wie sich Paris im Bett anstellt, wissen Kenner spätestens nach ihrem Sex-Video „1 Night in Paris“ aus dem Jahr 2004. Aber ob es wirklich an den Bettqualitäten von Hilton liegt?

Weiter sagt Williams: „Es ist das dritte Mal, dass sie verlobt war und es gelöst hat. Drei verschiedene Männer… Ich denke, sie liebt sich selbst mehr, als sie jemals einen Mann lieben könnte. Aber es gibt einfach Frauen, die schön sind und alles haben, aber irgendwie geschädigt sind. Ich glaube, sie ist geschädigt!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren