Samstag, 23. Februar 2008 17:38 Uhr

Paris Hilton: Zahlen Clubs Millionen für ihre Anwesenheit?

Wen es wundert, dass Paris Hilton sich fortwährend auf Partys herumtreibt, den wundert jetzt gar nichts mehr: Das US-Finanzamt nimmt jetzt als ersten den angesagten Pure-Nightclub in Las Vegas unter die Lupe, weil der enorme Gewinne machen soll und hat angeblich Laptops beschlagnahmt. Schon sind sogenannte Insider zur Stelle, die gucken lassen, dass Paris Hilton allein für ihr Erscheinen im Pure 1,2 Millionen Dollar bekomme. Der In-Club „Lax“ in Los Angeles, der auch zum Pure-Management gehört, zahle angeblich eine sechsstellige Summe für ihre Anwesenheit. Seltsam: Beide Clubs dementieren ihre Überweisungen an Paris Hilton. Nur ein bezahlter Auftrag des „LAX“ bei einer Silvesterparty des Clubs für rund eine Million Dollar soll bestätigt sein. Mehr

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren