Dienstag, 29. Januar 2019 11:42 Uhr

Paris Jackson: Hat ihr Zusammenbruch mit ihrem Vater zu tun?

Paris Jackson ist nach Vorwürfen gegen ihren Vater zusammengebrochen. Vor knapp zehn Jahren war der legendäre Musiker Michael Jackson an einer Medikamenten-Vergiftung gestorben. Eine, die nie darüber hinwegkam, ist seine heute 20-jährige Tochter Paris.

Paris Jackson: Hat ihr Zusammenbruch mit ihrem Vaters zu tun?

Foto: Apega/WENN.com

Seit Jahren leidet sie an Selbstzweifeln und Depressionen. Nun soll die Amerikanerin wegen Vorwürfen gegen ihren Vater zusammengebrochen sein! Wie ‘The Sun’ berichtet, soll Paris so verstört von der gerade erschienenen Dokumentation ‘Leaving Neverland’ gewesen sein, dass sie einen Zusammenbruch erlitten habe.

Quelle: instagram.com

Sie braucht einen Neustart

In dem Film behaupten zwei Männer, in den 80ern von Michael Jackson sexuell missbraucht worden zu sein. Erst vor zwei Wochen hatte sich Paris in eine psychiatrische Klinik einweisen lassen und ‘Entertainment Tonight’ berichtet: „Sie hat entschieden, dass sie sich eine Auszeit nehmen muss, um einen Neustart zu machen, sich neu zu orientieren und ihre physische und emotionale Gesundheit zur Priorität zu machen. Sie hat sich in eine Einrichtung einweisen lassen, um ihren Wellness-Plan zu unterstützen.“

Quelle: instagram.com

Im Jahr 2017 hatte sie dem ‘Rolling Stone’-Magazin erzählt: „Ich habe viele Dinge getan, die 13-, 14- und 15-Jährige nicht machen sollten. Ich versuchte, schnell aufzuwachsen, und ich war keine wirklich nette Person. Ich war verrückt. Ich war wirklich verrückt. Ich habe viel jugendliche Angst erlebt. Und ich musste mit meiner Depression und meinen Angstzuständen ohne irgendwelche Hilfe klarkommen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren