Patricia Blanco kassiert heftige Vorwürfe: Nutzt sie ihren Verlobten nur aus?

IMAGO / Andre Lenthe

19.04.2021 18:16 Uhr

Wirbel um Patricia Blanco! Nachdem sie im Streit ihren Verlobungsring von Bord der MS Europa 2 warf, bekam sie von ihrem Liebsten Andreas Ellermann ein neues Exemplar geschenkt. Anstatt sich mit ihr zu freuen, werfen ihre Follower ihr jetzt ziemlich krasse Sachen vor.

Was ist da nur schon wieder los? Aber von Anfang an: Eigentlich sind Patricia Blanco und ihr Verlobter Andreas Ellermann glücklich. Doch auch bei ihnen kommt es hin und wieder mal zu einem Streit!

Sie warf den Ring über Bord

So geschehen bei einer Kreuzfahrt auf der MS Europa 2. Dort an Bord haben sich die beiden in die Haare bekommen. „Wir stritten uns heftig. Andreas hat mir vorgeworfen, dass ich so lange weg war. Ich habe ihm gesagt, dass das meine Arbeit sei“, berichtet Blanco gegenüber „Bild“-Zeitung.

Die temperamentvolle Patricia sah rot und machte einen folgenschweren Fehler: „Ich bin wutentbrannt auf die Veranda unserer Suite gestürmt, habe den Ring vor Teneriffa ins Wasser geworfen.“ Die Rede ist von ihrem 6.000 Euro Verlobungsring!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Patricia Blanco Official (@patriciablancoofficial)

Sie bekommt einen neuen Ring

Kurze Zeit später versöhnten sich die Streithähne aber wieder – doch der teure Ring ist natürlich für immer futsch! Aber Radiomoderator Andreas ließ sich nicht lumpen und überraschte seine Liebste einfach mit einem neuen Ring.

Das ganze hielten sie für die Nachwelt auf Instagram fest. In romantischer Atmosphäre, mit Champagner und Kaviar überreicht Andreas seiner Traumfrau einen zweiten Ring. Eine ziemlich großzügige Geste – andere Männer hätten vermutlich ganz anders reagiert, wenn die Frau den Verlobungsring so willkürlich über Bord wirft!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Patricia Blanco Official (@patriciablancoofficial)

Nutzt sie ihn nur aus?

Patricia freut sich sichtlich über das Präsent, doch ihre Follower sind misstrauisch: „So küsst man nicht, wenn man einen Antrag bekommt und man sich freut. So ein ‚Abservierkuss‘ und schnell zum Ring, der Ring ist halt wichtiger. Unzufriedenheit lässt sich nicht mit Materialismus befriedigen, vielleicht für den Augenblick, aber nicht in der Tiefe. Andreas, ich glaube, dass du ein gutes Herz hast, kommst sehr authentisch rüber. Die Frau neben dir ist in ihrer Art und Weise nicht echt, alles Show“, schreibt einer.

Mit dieser Meinung ist er nicht allein und ein anderer stimmt zu: „Sie will nur das schöne Leben und nix dafür tun. Braucht sie ja auch nicht, er ist ja da und gibt ihr alles, was sie will. Wie naiv muss man sein, nicht zu merken, dass es ihr nur ums Geld geht?“

Zu den krassen Vorwürfen hat sich Patricia bis jetzt noch nicht geäußert, sie rührt in ihrer Insta-Story lieber die Werbetrommel für die zweite Folge von „Promis unter Palmen“ die heute um 20:15 Uhr auf Sat1 gezeigt wird.

(TT)