Mittwoch, 10. Februar 2010 11:49 Uhr

Patrick Dempsey: „Ich stand kurz vor einem Zusammenbruch“

Als Halbgott in Weiß lässt er in „Grey’s Anatomy“ Frauenherzen höher schlagen: Doch Sexsymbol Patrick Dempsey (44) ist  leider schon vergeben und seit 10 Jahren mit seiner Frau Jill Fink  (44) glücklich. „Ich wusste sofort, als ich sie zum ersten Mal gesehen habe, dass sie die Richtige für mich ist“, schwärmt der  Schauspieler im Interview mit dem Magazin ‚InTouch‘.

Dennoch dauerte es bis zum ersten Date einige Monate: „Dummerweise waren wir beide zu der Zeit in einer Beziehung, aber ich wusste es trotzdem“, erzählt „McDreamy“. Bei ihrem ersten Date habe er dann bei sich zu Hause Nudeln für sie gekocht und drei Monate später sei sie  schon bei ihm eingezogen. „Jetzt haben wir drei wundervolle Kinder zusammen und ich könnte nicht glücklicher sein.“

Doch das war nicht immer so: „Als das Angebot von ‚Grey’s Anatomy‘ kam, war ich kurz vor dem Zusammenbruch“, sagt er. „Ich dachte nur: Ich kann einfach nicht mehr länger zu Rollen-Castings gehen, ohne  dass etwas dabei rausspringt!“ Seine schlimme Leseschwäche hat die Vorsprechen für ihn nur noch schwieriger gemacht: „Ich musste  seitenweise Dialoge auswendig lernen. Deshalb kostete mich jedes Casting unglaublich viel Zeit und Energie“, erklärt der  Frauenschwarm.

Die Ehe gebe ihm Stabilität und Sicherheit: „So habe ich imm einen Zufluchtsort und mein Leben verläuft in geordneten Bahnen“, so  Dempsey. Die Tatsache, dass er soviel Aufmerksamkeit bekomme, führe  manchmal schon zu Schwierigkeiten: „Aber wir wissen, worauf es  ankommt und woran wir arbeiten müssen, um kein typisches  Hollywoodpaar zu werden, das sich deshalb trennt.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren