18.12.2019 20:07 Uhr

Patrick Lindner daheim mit Obelix

Foto: Starpress/Robin Loesch

Patrick Lindner hat jetzt einen neuen Mitbewohner namens Obelix. Bei dem Blick, da konnten sie einfach nicht Nein sagen – der 59-jährige und sein Partner haben einen Vierbeiner bei sich aufgenommen. Genauer gesagt hat der Schlagersänger jetzt einen kleinen Hund in Not adoptiert.

Ein zotteliges weißes Fellknäuel,was bisher auf einem Gnadenhof lebte und jetzt auf den namen Obelix hört. „Auch wenn der ein oder andere Socken jetzt ein zusätzliches Loch hat – wir können uns Obelix aus unserem Leben nicht mehr wegdenken.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Patrick Lindner (@patrick_lindner) am Dez 16, 2019 um 6:57 PST

Kein Weihnachtsgeschenk!

Der kleine Rüde ist der Welpe einer völlig verwahrlosten Hündin. Im März diesen Jahres wurde die Mutter mit mehr als 60 anderen Hunden aus einer Tierhortung befreit worden, zwei Wochen später kam das winzige Bündel Fell per Kaiserschnitt zur Welt.

Peter Schäfer, der Lebensgefährte des Musikers, sah den Hund im November bei einer Benefizveranstaltung. Mit seinen schwarzen Knopfaugen habe Obelix sofort sein Herz erobert. „Nach zwei Minuten habe ich gefragt, ob ich den Hund auch mal auf den Schoß nehmen kann“, sagte der ‚Die Stimme des Herzens‘-Interpret. Ursprünglich habe man gar keinen Hund gewollt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Patrick Lindner (@patrick_lindner) am Dez 18, 2019 um 6:41 PST

Das Paar habe lange gemeinsam überlegt, ob das Tier in ihr Leben passe, so der Münchener. Er betont: „Uns ist ganz wichtig, dass wir die Menschen so kurz vor Weihnachten noch einmal wirklich drauf aufmerksam machen. Tiere sind Lebewesen. Sie brauchen Zeit und vor allem viel Liebe. Verschenken Sie bitte, bitte zu Weihnachten nicht unüberlegt Tiere.“ [dpa/KT]