25.12.2019 12:20 Uhr

Paul Kalkbrenner kommt aus einer kreativen Familie

Foto: Jens Kalaene/dpa

In Zeiten von Streaming und Playlisten verliert das Albumformat immer mehr an Bedeutung. Paul Kalkbrenner hat jetzt die Konsequenzen daraus gezogen.

Der Berliner Elektro-Musiker Paul Kalkbrenner (42, „Parts Of Life“) plant keine weiteren Albumveröffentlichungen. „Es ist einfacher, zwölf Songs über das Jahr zu verteilen“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „So hat man einzelne Releases, um die Leute immer wieder an sich zu erinnern, auch über Social Media. Für mich als Albumkünstler ist das schon traurig, aber es ist nun mal so und lässt sich nicht ändern.“ Er wolle aber weiterhin Musik machen – gerade hat Kalkbrenner ein neues Musikstudio im Berliner Stadtteil Lichtenberg, dem Kiez seiner Kindheit, bezogen.

Durchbruch für die Kalkbrenners war 2008

Dagegen plant sein Bruder demnächst ein neues Album: Fritz Kalkbrenner (38), ebenfalls Musiker, will im Frühjahr 2020 sein sechstes Studioalbum „True Colours“ herausbringen und auf Live-Tournee gehen. Vorab veröffentlicht er Singles.

Die Kreativität liegt bei den Kalkbrenners in der Familie. Mutter Carla hat zwei Berlin-Krimis geschrieben, die in ihrem Verlag Martini & Loersch erschienen sind. Vater Jörn veröffentlichte zuletzt im selben Verlag zwei Gedichtbände.

Paul und Fritz Kalkbrenner wurden 2008 mit dem Soundtrack „Sky And Sand“ zum Film „Berlin Calling“ bekannt, in dem Paul den abgestürzten DJ Ickarus spielt. Seitdem treten die Brüder regelmäßig bei Konzerten und Festivals auf und veröffentlichen weltweit ihre Musik, die den Genres Elektro, House und Techno zuzuordnen ist. Beide wohnen in Berlin. Paul ist mit der DJane Simina Grigoriu verheiratet und hat eine Tochter. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren