14.07.2020 09:59 Uhr

Paul McCartney erinnert mit Star-Foto an legendäres Live Aid 1985

Das vor 35 Jahren von Bob Geldof organisierte Charity-Konzert Live Aid wurde zu einem musikalischen Mega-Spektakel. Neben Paul McCartney versammelten sich Künstler wie Queen, U2, Madonna und David Bowie für Hungernde in Afrika.

Debby Wong/shutterstock.com

Es ging als spektakuläres Musikereignis in die Geschichte ein: Vor 35 Jahren fand das legendäre Live Aid in London und Philadelphia statt. An das bis heute größte Charity-Event aller Zeiten erinnert jetzt auch Paul McCartney (78, „Egypt Station“), der 1985 zu den Acts im Wembley Stadion gehörte. Die Beatles-Legende blickt mit einem stargespickten Foto auf Instagram auf das Mega-Konzert zurück. Darauf stehen neben ihm Queen-Frontmann Freddie Mercury (1946-1991), U2-Sänger Bono (60) und der Organisator von Live Aid, Bob Geldof (68), auf der Bühne. Zusammen mit vielen weiteren Künstlern sangen sie den Benefiz-Song „Do They Know It’s Christmas“. Zu dem Post setzte McCartney das Hashtag „#LiveAid35“.

Musik-Event der Superlative für den guten Zweck

Zusammen mit Midge Ure initiierte Geldof am 13. Juli 1985 zwei parallele Veranstaltungen im Londoner Wembley Stadium und im JFK Stadium in Philadelphia. Bei den insgesamt 16 Stunden dauernden Shows, bei denen knapp zwei Milliarden Menschen in 150 Ländern zuschauten, wurden über 180 Millionen Euro Spenden für die Hungerhilfe in Afrika gesammelt. Dabei traten unter anderem Weltstars wie Queen, U2, Madonna, Tina Turner, Bob Dylan, Paul McCartney, David Bowie, Mick Jagger, George Michael, Sting, The Who oder Led Zeppelin auf.

Quelle: instagram.com

(dms/spot)

Das könnte Euch auch interessieren