Top News
Freitag, 26. Oktober 2018 21:11 Uhr

Paul Walker: Wird er wieder bei „Fast & Furious“-Film zu sehen sein?

Foto: WENN

Am 30. November jährt sich der Todestag von Paul Walker zum fünften Mal. Zu Ehren des Schauspielers, veröffentlicht seine Familie nun die Dokumentation „Ich war Paul Walker“.

Paul Walker: Wird er nochmal bei einem „Fast & Furious“-Film zu sehen sein?

Foto: WENN

Mit privaten Bildern, Videos und vielen Hintergrundinfos über den Schauspieler, ist diese Dokumentation nicht nur für Walker-Fans ein Muss. Wer war der sympathische Action-Star wirklich, der privat total zurück gezogen lebte und den Rummel um ihn scheute?

Quelle: instagram.com

Bevor der 2013 die Dreharbeiten zum siebten Teil von „Fast & Furious“ beenden konnte, verunglückte der 40-jährige bei einem Autounfall. Seine Brüder Cody und Caleb beendeten für ihn die letzten noch fehlenden Szenen, in dem sie geschickt hineingeschnitten wurden.

Quelle: instagram.com

Ersetzen seine Brüder ihn erneut?

Nun gab es Gerüchte über einen möglichen Auftritt von Paul Walker in einer der geplanten Fortsetzungen der Filmreihe. Gegenüber der „Bild“-Zeitung erklärt sein Bruder Cody nun, wie das umgesetzt werden könnte: „Sein Abschied war sehr geschmackvoll und gut umgesetzt. Es wäre eine Herausforderung, sein Comeback umzusetzen. Aber es wäre mir eine Ehre, dabei zu helfen, eine Szene zu gestalten, in der man ihn im Auto ranfahren sieht mit einem lockeren Spruch in Richtung Vin. Vielleicht ist das auch ein Wunschdenken. Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob es das Richtige ist. Aber alleine beim Gedanken bekomme ich Gänsehaut und es wäre für meine Familie ein sehr emotionales Ereignis.“

Quelle: instagram.com

Cody kann sich übrigens noch sehr gut an das letzte Gespräch mit seinem Bruder erinnern, dass er kurz vor seinem Tod mit ihm führte: „Das war etwa eine Stunde bevor er starb. Wir sprachen zehn Minuten über den Umzug seiner Tochter nach Los Angeles und wie unsere Mutter ihn unterstützen würde. Meadow war erst vor Kurzem zu ihm gezogen, damit sie mehr Zeit miteinander verbringen können. Und wenn er um die Welt reiste um zu drehen, sollte meine Mutter ihm unter die Arme greifen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren