Montag, 16. Januar 2012 16:58 Uhr

Peaches Geldof: Baby soll an Mamas Geburtstag zur Welt kommen

London. Peaches Geldofs Baby hat sich einen besonderen Geburtstag ausgesucht. Die Tochter von Bob Geldof und ihr Verlobter Thomas Cohen erwarten ihr erstes gemeinsames Baby am 24. April, dem Tag, an dem ihre Mutter Paula Yates geboren wurde.

Diese war 2000 im Alter von 41 Jahren an einer Überdosis verstorben und die 22-jährige Peaches glaubt fest daran, dass der gemeinsame Geburtstag kein Zufall ist.

„Ich glaube, dass das ein kleiner Wink von meiner Mutter ist, ihre Art, mir eine Nachricht zukommen zu lassen und mich wissen zu lassen, dass sie auf mich und das Baby aufpasst“, mutmaßt sie. „Es war unglaublich, als sie mir [das Geburtsdatum] mitgeteilt haben, sehr emotional und berührend und einfach unglaublich schön. Ich war so glücklich. Meine Mutter war eine unglaubliche Mutter und wir waren uns in so vielen Dingen ähnlich. Es ist toll, dass ich zu einem ähnlichen Zeitpunkt meines Lebens etwas erlebe, was sie damals auch erlebt hat.“

Im Gespräch mit der britischen Ausgabe des ‚Hello!‘-Magazins verrät die werdende Mutter zudem, dass auch ihr berühmter Vater sich sehr darüber freut, Großvater zu werden. „Oh mein Gott, er hat sich so sehr gefreut. Vor allem, da ich einen Jungen erwarte. Der arme Mann ist bisher ja nur von Frauen umgeben“, scherzt Geldof, die mit ihrem Verlobten eine traditionelle Hochzeit plant. Auch über die Verlobung mit dem Rocker der Band S.C.U.M habe sich ihr Vater erfreut gezeigt, berichtet sie. „Ich wusste, dass ihn das freuen würde. Ich habe aber nicht damit gerechnet, dass er so aus dem Häuschen sein würde. Er hat mich immer sehr unterstützt, aber er war wirklich überwältigt und sehr emotional. Er hat Tom ein Glas Champagner angeboten und mir gesagt dass er sich freut, weil Tom von allen Freunden die ich hatte, sein Liebling war.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren