Mittwoch, 13. Juni 2012 09:48 Uhr

Peer Kusmagk: „Es wäre aber schön, wenn sie blond wäre – und eine Frau“

Moderator und Schauspieler Peer Kusmagk (36) ist dreieinhalb Monate nach seiner Trennung von Isabella Recke (29) wieder bereit für eine neue Liebe. „Meine Freunde behaupten steif und fest, dass ich ein Faible für blonde Frauen hätte, aber eigentlich sind mir Äußerlichkeiten gar nicht so wichtig. Es wäre aber schön, wenn sie blond wäre – und eine Frau“, verriet er gegenüber dem Magazin ‚in‘.

Idealerweise könnte ihn seine Zukünftige sogar ergänzen. Peer Kusmagk scherzt: „Ich bin zugegebenermaßen nicht der ordentlichste Typ. Na ja, welcher Mann ist das schon? Wär‘ natürlich schon schön, wenn man sich ergänzen würde, damit wenigstens einer mal zu Hause aufräumt.“

Dafür kann der 36-Jährige dann auch leicht über Macken hinwegsehen. „Es gehört schon einiges dazu, mich mit etwas zu nerven, weil ich ein sehr toleranter Mensch bin. Macken sehe ich daher gelassen. Aber erst nach 10.30 Uhr morgens“, so der Langschläfer. „Und wenn sie einen Putzfimmel hätte, wäre das doch ein schöner Ausgleich zu meiner Putzphobie.“

Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren