Dienstag, 5. Juni 2018 17:48 Uhr

Penelope Cruz: Fall Woody Allen sollte nochmal untersucht werden

Penelope Cruz ist der Meinung, dass die Vorwürfe gegen Woody Allen wieder zum Thema gemacht werden sollten. Dylan Farrow, Die Adoptivtochter von Mia Farrow und dem Filmemacher, spricht seit Jahren davon, dass der 82-Jährige sie sexuell missbraucht haben soll, als sie sieben Jahre alt war.

Penelope Cruz: Fall Woody Allen sollte nochmal untersucht werden

Foto: Sean Thorton/WENN.com

Nachdem Mia Farrow 1993 mit ihrer Tochter zur Polizei gegangen war, beschloss die Staatsanwaltschaft, keine Klage zu erheben. Seit der #MeToo- sowie der ‚Time’s Up‘-Bewegung hat Dylan ihre Vorwürfe mehrmals wiederholt und so mancher Hollywood-Star zeigte sich solidarisch. Auch Penelope Cruz findet, dass der Fall noch einmal betrachtet werden sollte.

Sie sagte gegenüber ‚Vanity Fair‘: „Die einzige Antwort, die ich geben kann, die nicht nur für eine Schlagzeile gemacht ist, ist die, dass man den Fall erneut betrachten sollte. Das Wichtige ist, dass, wenn es einen Fall in der Welt gibt, der unklar ist, warum sollte man ihn sich nicht noch einmal anschauen? Das fände ich gut.“

Drehte zweimal mit Allen

Penelope gewann einen Oscar für ihre Rolle in Allens Film ‚Vicky Cristina Barcelona‘ aus 2008 und stand 2012 mit ‚To Rome With Love‘ erneut für den Star-Regisseur vor der Kamera. Obwohl sie für eine erneute Untersuchung der Vorwürfe gegen Allen ist, will sich die Schauspielerin nicht der Gruppe von Stars anschließen, die nicht mehr mit Allen zusammenarbeiten. „Es gibt eine Menge Schlagzeilen, die sagen, dieser oder jener Schauspieler will nicht mehr mit ihm arbeiten – das ändert nichts. Das bringt dem Ganzen nichts Gutes. Wir sollten an Gerechtigkeit glauben und dieser Fall wurde vor Jahren angeschaut und ist immer noch unklar. Man sollte ihn sich nochmal anschauen und dann kann ich eine Antwort geben.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren