Dienstag, 2. Februar 2010 18:36 Uhr

Pet Shop Boys: Wohnzimmer-Konzert bei Fan

Die Pet Shop Boys haben ein ganz spezielles, aber einmaliges Konzert im Zimmer eines Fans gegeben, nachdem sie letztes Jahr gebeten wurden, eine Show aus Anlaß des 30. Jahrestages der Brit Awards zu geben. Deshalb kamen Neil Tennant und Chris Low auf die Idee, Lorraine Sands in deren Haus im Londoner Stadtteil Twickenham mit einem Privatkonzert zu übreraschen.

Tennant gestand, dass es erstaunlich sei, was man in so einem kleinen Raum, der nicht zu vergleichen sei mit einer großen Bühne, noch machen könne. „Teile unserer Tour in einem Wohnzimmer aufzuführen war surreal, hat aber großen Spaß gemacht“, sagte Tennant.

Sands wurde nach dem Zufallsprinzip nach ihrer Teilnahme an einem Contest im Vorfeld der Brit Awards ausgewählt und war völlig entgeistert, wie sie der Agentur PA verriet: „Als ich die Tür öffnete und Neil Tennant und Chris Lowe auf meiner Türschwelle sah, dachte ich, ich habe Halluzinationen. Ich bin seit 20 Jahren ein großer Fan der Pet Shop Boys. Dass sie in meinem Wohnzimmer für mich und meine engsten Freunde spielen, war zu gut, um wahr zu sein.“
Das putzige Konzert soll während der Preisverleihung der Brit Awards am 16. Februar gezeigt werden.

foto_84840

Foto: Alasdair McLellan

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren