Donnerstag, 5. Juli 2018 16:27 Uhr

Peter Maffay: „Es gehörte zum guten Ton, ein bisschen kaputt zu sein“

Der Rock’n’Roll-Lifestyle ist für ihn längst Geschichte. Peter Maffay hat den Ausschweifungen abgeschworen. Ein Gläschen Wein – das war’s.

Peter Maffay: "Es gehörte es zum guten Ton, ein bisschen kaputt zu sein"

Foto: Becher/WENN.com

Sänger Peter Maffay („Du“) lebt kein ausschweifendes Rock’n’Roll-Leben mehr. „Es gab Zeiten, da gehörte es zum guten Ton, ein bisschen kaputt zu sein, was Alkohol und Exzesse anbelangt. Wer das nicht tat, wurde hinterfragt“, sagte der 68-Jährige der „Berliner Morgenpost“.

Das habe sich aber irgendwann geändert. „Die Aufnahmen, die ich unter Alkohol eingespielt habe, waren einfach nicht gut. Auch wenn ich es dachte“, sagte der Erfinder der Zeichentrickfigur Tabaluga. Heute trinke er ein Glas Wein oder Bier – „und das wars“.

„Tabaluga“ kommt ins Kino

Tabaluga – Der Film‚ startet übrigens am 6. Dezember in den deutschen Kinos. Er erweckt Peter Maffays Ausnahmeerfolg als farbenprächtiges 3D-Animationsabenteuer zu neuem Leben und bringt den kleinen grünen Drachen nun endlich auch im Kino groß heraus. Regie führte Sven Unterwaldt, der bereits mit ‚7 Zwerge‘ und ‚Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft‘ bewiesen hat, dass er beste Familienunterhaltung inszenieren kann. Wincent Weiss, Yvonne Catterfeld, Michael ‚Bully‘ Herbig und Rick Kavanian leihen den beliebten Hauptfiguren ihre Stimmen. In weiteren Rollen sind Heinz Hoenig, Rufus Beck und Katharina Thalbach zu hören. Und auch Peter Maffay selbst ist natürlich mit drei Songs mit dabei. (dpa/KT)

Peter Maffay: "Es gehörte es zum guten Ton, ein bisschen kaputt zu sein"

Foto: SonyPictures

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren