Freitag, 5. Januar 2018 09:50 Uhr

Pietro Lombardi: Ab heute gibt’s ’ne geballte Ladung Alessio für jeden!

Knapp zwei Jahre nach der Geburt von Alessio kommt das Drama: Sarah Lombardi geht fremd, die Trennung folgt kurze Zeit später und alles wird in der Öffentlichkeit breitgetreten. Trotz der Krise vergisst Pietro Lombardi nie das Wohl seines Sohnes. Er zeigt sich als liebender und fürsorglicher Papa und der Hashtag #HauptsacheAlessiogehtsgut geht viral.

Pietro Lombardi: Ab heute gibt's 'ne geballte Ladung Alessio für jeden!

Foto: WENN.com

Über seine lustigen und auch sehr berührenden Erfahrungen schreibt der junge und fürsorgliche Vater nun exklusiv in seinem Buch „Heldenpapa im Krümelchaos“ und lässt seine Fans an seinem authentisch- chaotischen Alltag mit Kind teilhaben. Weiter unzten verlosen wir das neue Werk, das heute erscheint. Mit dem Verlag Eden Books führte er ein Interview. Hier Auszüge.

Du teilst deinen Alltag bereits über Facebook und Instagram mit deinen Fans. Was hat dich dazu bewogen, deine Erfahrungen als junger Vater in einem Buch zu veröffentlichen?
Ich möchte meinen Fans zeigen, wie es mir nach der Trennung und als Vater geht. Man kriegt immer wieder mit, dass eine Frau ihren Mann verlässt, Paare sich trennen oder der Mann sich nicht mehr um sein Kind ku?mmern will, einfach abhaut und sich vor
der Verantwortung drückt. Ich möchte zeigen, dass das auch anders geht, wie bei Sarah und mir – und dass ich das Papa-Sein liebe.

Hast du das Gefühl, dass du dich in der Öffentlichkeit als Vater beweisen musst?
Nein. Klar kann man überall Kommentare zu meinem Leben lesen, aber ich muss Niemandem – außer mir selbst – beweisen, dass ich ein guter Vater bin. Ich weiß, dass jeder mal Fehler macht, aber ich denke, dass ich alles, was in meiner Macht steht, für den Kleinen tue.

Pietro Lombardi: Ab heute gibt's 'ne geballte Ladung Alessio für jeden!

Foto: Eden Books

Ein Narben-Tattoo soll kommen

Deinen Geburtstag und den von Alessio haben euer Sohn, Sarah und du gemeinsam verbracht. Wie wichtig ist es euch, dass ihr an solchen Tagen gemeinsam für Alessio da seid?
Man merkt es Alessio direkt an, wenn wir beide bei ihm sind. Er ist dann einfach nur glücklich. Er weiß, oder ahnt, dass wir kein Paar mehr sind, da ich nicht mehr zu Hause schlafe. Aber sobald Sarah und ich zusammen sind und mit ihm spielen, freut
er sich und ist glücklich. Andere Väter wollen den Geburtstag ihrer Kinder vielleicht nur eine Stunde zusammen feiern, aber ich möchte den ganzen Tag mit Alessio verbringen. Da muss ich mich dann auch daran gewöhnen, dass Sarah da ist und irgendwann auch ihr Partner.

Stört dich die Aufmerksamkeit, die du und dein Sohn bekommen, wenn ihr zusammen unterwegs seid?
Natürlich gucken die Leute uns an, aber mich stört das nicht. Alessio ist ja auch kein Kind, das man verstecken möchte. Ich finde es einfach schön, Zeit mit ihm zu verbringen. Aber wenn ich mit Alessio draußen bin, mache ich keine Fotos mit Fans, weil ich dann als Papa unterwegs bin und das respektieren auch die meisten.

In deinem Buch überlegst du, dir ein Tattoo stechen zu lassen, das wie Alessios Narbe über seinem Herzen aussehen soll. Wie bist du auf diese Idee gekommen?
Ja genau, ich will mir das Tattoo demnächst stechen lassen. Die Narbe ist eine Erinnerung, die Alessio bei sich trägt und die ich auf jeden Fall auch bis zu meinem Lebensende tragen möchte. Die OP hat sein Leben gerettet und auch das von Sarah und mir.
Wenn irgendetwas Schlimmeres passiert wäre, wären wir nie wieder glücklich geworden.

Wir verlosen 5 Bücher

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren