19.02.2020 19:30 Uhr

Pietro Lombardi: Nur die eine darf Alessio kennenlernen

Foto: imago images / Joachim Sielski

Sänger Pietro Lombardi hat nun verraten, dass es für ihn ein absolutes No-Go wäre, seinem Sohn Alessio eine neue Partnerin sofort vorzustellen. Die Ex-Frau des 27-jährigen, Sarah Lombardi,

befindet sich derzeit scheinbar in einer frischen Beziehung mit dem Fußballer Julian Büscher und hat diesen auch schon mit dem Sohn der beiden ehemaligen DSDS-Teilnehmer bekannt gemacht.

Es muss DIE eine sein

Die 27-jährige Sängerin fackelte auch schon in ihren vorherigen Beziehungen nicht lange damit, dem kleinen Sohn ihre neuen Partner vorzustellen. Das bemängelten in der Vergangenheit auch schon einige Follower von Sarah Lombardi in den Kommentaren auf Instagram.

Pietro Lombardi würde das ganz anders machen, wie er in einem Interview mit dem Kölner TV-Sender RTL erklärte. „Die Frau würde Alessio erst kennenlernen, wenn ich mit ihr ein, zwei Jahre zusammen bin und weiß, das ist DIE Frau“, so der ‚Es tut schon wieder weh‘-Interpret.

Papa-Dasein ist ihm wichtiger

Auch zu dem neuen Mann an der Seite der Mutter seines Sohnes äußerte sich der ‚Deutschland sucht den Superstar‘-Juror. „Ich habe mein eigenes Leben. […] Das ist nicht meine Baustelle – meine Baustelle ist, Papa zu sein und nicht über die Beziehung meiner Ex zu reden“, erklärte er in dem Gespräch mit dem Fernsehsender.

Bisher musste sich der Kappenträger über das Zusammentreffen zwischen seinem Sohn und einer neuen Frau wohl noch eher weniger Gedanken machen. Seit der Trennung von seiner Ex soll der Musiker konsequent Single geblieben sein, abgesehen von einem kleinen Flirt mit ‚Love Island‘-Teilnehmerin Melissa. Ob Pietro das noch genauso sieht, wenn er selbst frisch verliebt ist, steht wohl auf einem anderen Blatt.