Dienstag, 5. November 2019 17:10 Uhr

Pietro Lombard spricht! Wars das jetzt mit Melissa?

Foto: imago images / osnapix

Endlich Neuigkeiten von Sänger Pietro Lombardi (27) und „Love Island„-Teilnehmerin Melissa (24). Aber leider keine, die sich so mancher Fan wohl erhofft hatte. Kurz gesagt hat die Stuttgarterin nämlich einen Korb von dem ,Phänomenal‘-Interpreten kassiert. Warum, das führte der Vater eines Sohnes auf seinem Instagram-Account für seine Fans näher aus.

Während die brünette Schönheit ein kurzes, kryptisches Statement unter einem neu veröffentlichten Bild gab, füllte der „DSDS„-Juror vor wenigen Stunden seine Story mit einer kompletten Ausführung seiner Gefühlslage.

Melissa umschreibt es kryptisch

Bereits gestern zeigte sich die 24-jährige Schöne nicht ganz so euphorisch in ihrer Story, sagte, es wäre kein so guter Tag für sie gewesen und sehnte sich nach einer warmen Umarmung in Form eines Schaumbads. Doch was war los? Vor drei Stunden dann endlich des Rätsels Lösung: Melissa postete ein Bild von sich und schrieb dazu einen Text, den sie als Statement deklarierte.

Pietro Lombard spricht! Wars das jetzt mit Melissa?

Foto: RTLZWEI

Unter anderem zitierte sie dort einen Rat: „Eine der bedeutsamsten Personen hat mir heute zu den momentanen Umständen geschrieben (meine Mama): ,Du willst das nicht hören, aber ich glaube du würdest nicht glücklich sein. Nehm‘ dir Zeit für dich und deine Projekte. Irgendwann steht er vor dir.'“ Also nix mit Pietro und Melissa in Love? Haben die beiden etwa sogar Streit?

Das fragten sich wohl auch die Anhänger des Sängers und auch der nahm sich Zeit für ein ausgiebiges Statement. „Wir haben uns nicht gestritten“, beruhigt der 27-jährige. „Wir haben uns jetzt zwei mal getroffen. Einmal bei mir, einmal bei ihr und das war echt sehr schön“, fuhr er fort. Trotzdem überwarfen sich seine Gedanken, er fragte sich, ob er bereit ist für den nächsten Schritt.

Quelle: instagram.com

Hält Pietro sich Melissa warm?

„Dann habe ich Melissa gestern gesagt, dass ich momentan nicht bereit bin dafür“, so der Ex-Mann von Sängerin Sarah Lombardi (26). Aber wie kam es auf einmal zu dem Sinneswandel? Für den Kappen-Träger sind die Gründe klar: „Ich bin viel am arbeiten und die freie Zeit, die ich habe, möchte ich mit meinem Sohn nutzen.“ Da er selbst schon mal verletzt worden sei, habe er Melissa gegenüber jetzt  mit offenen Karten gespielt.

Der 1,75m große Musiker habe aber auch betont, dass es ihm wichtig sei, in Kontakt zu bleiben „weil ich sie als Mensch sehr schätze und mal schauen, was draus wird“, so Pietro. Nachdem er das Thema eigentlich beendet hatte, nimmt er im zweiten Anlauf noch dem ein oder anderen den Wind aus den Segeln.

Im Falle der Unterstellung, es handle sich um reine PR sagt der Musiker ganz klar: „Es darf ruhig arrogant klingen, aber ich glaube, wenn einer keine PR braucht was Beziehungen angeht oder Kennenlernphase, dann bin ich das.“ Nach weiteren Ausführungen schließt er das Thema erneut ab und sagte: „Ich bin immer ehrlich, immer direkt und wenn ich das Gefühl habe, dass ich momentan nicht bereit bin dafür und den Gegenüber nicht glücklich machen kann, dann beende ich das lieber, bevor ich jemanden verletze.“

Runde drei

Scheinbar ist Pietro dann noch was eingefallen, denn er bringt das Thema erneut zur Sprache – falls nämlich jemand behaupten sollte, der ehemalige „Deutschland sucht den Superstar“-Gewinner hätte die arme Melissa nur in die Kiste bekommen wollen.

„Dann fragt mal Melissa, ob sie einmal das Gefühl hatte, ob ich sie nur in die Kiste kriegen will. Oder ob sie das Gefühl hatte, dass ich sie wirklich kennenlernen möchte. Wir haben uns getroffen – nicht, um Sex zu haben. Punkt, Aus, Ende.“

Aber auch das war noch nicht alles, was der Hobby-Fußballer zu sagen hatte. Er antwortete auch noch seinen Followern, die ihm wohl zahlreich schrieben, er müsse sich doch schließlich nicht rechtfertigen. Stimmt ja im Prinzip auch, aber: „Ich wollte es euch trotzdem einmal erklären und jetzt lasse ich das Thema auch.“

Quelle: instagram.com

Pietro muss noch was sagen

Einige Fans fragten aber wohl auch, ob Söhnchen Alessio (4) der Grund sei, weshalb der Freund von Jana Ina (42) und Giovanni Zarrella (41) keine Beziehung möchte. „Nein, ich denke der Kleine ist glücklich, wenn ich glücklich bin – auch mit Frauen“, so der Familienmensch. Denn: Hauptsache Alessio geht es gut.

Dann wurde es aber doch noch kurz verwirrend, denn der gebürtige Karlsruher erzählte weiter: „Ich wünsche mir selber eine Partnerin in der Zukunft. Ich glaube, das ist der Sinn im Leben.“ Also war Melissa anscheinend doch nicht die Richtige? „Wir haben uns vier Wochen intensiv kennengelernt und irgendwann muss dann der nächste Schritt gehen und vielleicht ist bei mir einfach die Blockade in eine Beziehung zu gehen. Einfach diese Angst zu haben – so ist das Leben. Vielleicht ändert sich das irgendwann Mal.“

Trotz Statement blieben da noch einige Fragen offen. Fakt scheint nun aber, dass aus Pietro und Melissa kein Traumpaar wird. Also, erstmal.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren