Pink: Im Lockdown widmete sie sich ihrer Weinmarke

Pink: Im Lockdown widmete sie sich ihrer Weinmarke
Pink: Im Lockdown widmete sie sich ihrer Weinmarke

© IMAGO / APress

23.06.2021 15:10 Uhr

Pink verriet, dass sie sich aufgrund der Pandemie besser auf die Arbeit an ihrer Bio-Weinmarke konzentrieren konnte.

Die „Raise Your Glass“-Sängerin gab zu, dass der Lockdown für sie bedeutete, ihrer Marke Two Wolves mehr Aufmerksamkeit schenken zu können und enthüllte in diesem Zusammenhang, dass sie „drei verschiedene Leben“ führen würde.

Es geht auch einfach

Pink erklärte in einem Interview mit dem ‚WSJ.‘-Magazin: „Durch die Pandemie wurde ich zur Einfachheit gebracht. Mein Leben ist auch ohne Pandemie so. Ich gehe jeden Tag von einer zweieinhalbjährigen Tour in eine neue Stadt, um zu Hause zu sein. Und normalerweise gehe ich dann direkt zur Ernte über. Also habe ich drei verschiedene Leben: Ich habe dieses Tourleben, mein Privatleben und dann stelle ich Wein her. Die Arbeitsbelastung ist riesig – nur ich und noch eine andere Frau bauen diesen ganzen Wein an. Ich bin währenddessen nur eine Vollzeit-Mama.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von P!NK (@pink)

Pink kann sich Job als Winzerin vorstellen

Die 40-jährige Musikerin, die mit ihrem Ehemann Carey Hart die Kinder Willow Sage Hart (10) und Jameson Moon Hart (4) hat, stellt zu jeder Ernte insgesamt 114 Kisten Wein her, die normalerweise an einem Tag ausverkauft sind.

Da die Musikindustrie stark von der Pandemie betroffen war, erkannte Pink, dass sie auch als Winzerin eine Zukunft haben könnte. (Bang)