Donnerstag, 28. September 2017 12:55 Uhr

Playboy-Boss tot: Sohn Cooper Hefner nimmt Abschied

Hugh Hefner ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Der bekannte Macher des Männermagazins ‚Playboy‘ ist am Mittwoch (27. September 2017) in seiner Playboy-Villa in Los Angeles gestorben (wir berichteten).

Playboy-Boss tot: Sohn Cooper Hefner nimmt Abschied

Foto: FayesVision/WENN.com

Dies wurde von einem Sprecher in einem Statement bestätigt: „Hugh M. Hefner, die amerikanische Ikone, die 1953 die Welt dem Playboy-Magazin vorstellte und das Unternehmen zu einer der bekanntesten amerikanischen globalen Marken in der Geschichte ausbaute, verstarb heute friedlich an natürlichen Ursachen in seinem Haus, der Playboy-Villa, umgeben von Nahestehenden.“ Ein Tweet des offiziellen Playboy-Accounts ließ die traurige Nachricht auch verlauten: „Die amerikanische Ikone und Playboy-Gründer Hugh M. Hefner verstarb heute. Er war 91. #RIPHef.“

Cooper zollt seinem berühmten Vater Tribut

Zudem zollte der Sohn des Geschäftsmannes, Cooper Hefner, der den Posten des Chief Creative Officers der Firma innehat, seinem Vater Tribut: „Mein Vater lebte ein außergewöhnliches und einflussreiches Leben als Medien- und Kulturpionier und führte die Stimme hinter einige der wichtigsten sozialen und kulturellen Bewegungen unserer Zeit an, indem er für Redefreiheit, Grundrechte und sexuelle Freiheit eintrat. Er wird von vielen überaus vermisst werden, einschließlich seiner Frau Crystal, meiner Schwester Christie und meinen Brüdern David und Marston, und allen von uns im Playboy-Unternehmen.“

Quelle: instagram.com

Ach einige Prominente meldeten sich zu Wort. Ich-Darstellerin Paris Hilton (36) postete: „Ich bin so traurig. Wir hatten so viele lustige und wunderbare Erinnerungen. Ich werde ihn sehr vermissen. Ruhe in Frieden, mein Freund.“ Gesinnungsgenossin Kim Kardashian (36) schrieb u.a.: „Es war eine Ehre für mich, Teil des ,Playboy‘-Teams sein zu dürfen. Du wirst sehr vermisst werden! Liebe dich, Hef!“

Pamela Andersson weint auf Instagram

Pamela Anderson (50) heulte sich durch ein Instagram-Video, sagte: „Goodbye Hef, ich habe noch keine Worte.“ Später postete sie u.a.: „Ich bin durch dich zu der Person geworden, die ich heute bin. Du hast mir beigebracht, wie wichtig Freiheit und Respekt sind. Außerhalb meiner Familie warst du die wichtigste Person in meinem Leben.“

Kiss-Musiker Gene Simmons (68) twitterte: „Ein großer Mann, Unternehmer und Innovator. Dein Vermächtnis wird weiterleben.“

Hefner gründete das Bunny-Imperium mit nur umgerechnet etwa 7.000 Euro. Die erste Ausgabe des Magazins wurde im Dezember 1953 veröffentlicht und zeigte ein altes Nacktbild von Marilyn Monroe auf der Panoramaseite des Heftchens. Über die Jahre hinweg haben sich schon viele Stars für das bekannte Männermagazin ausgezogen, wie etwa Kate Moss, Madonna, Pamela Anderson, Sharon Stone, Naomi Campbell und Lindsay Lohan. (Bang/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren