Mittwoch, 3. Dezember 2008 23:32 Uhr

Playboy-Bunny Bridget Marquardt erntete viel Spott

Nacktmodel Bridget Marquardt ist in jüngeren Jahren offenbar öfters mal gemobbt worden. Die 35-jährige Gespielin von Playboy-Mogul Hugh Hefner war nicht immer so populär wie heute. Klassenkameraden nahmen sie früher wegen ihres relativ exzentrischen Modegeschmacks immer mal wieder gerne hoch. Dazu erzählt die Promi-Blondine: „Ich habe immer ein wenig verrückte Klamotten angezogen und war überhaupt nicht beliebt. Ich weiß, wie sich das anfühlt.“

Marquardt ist die letzte verbliebene Freundin des 82-jährigen Lebemanns, nachdem sich die 28-jährige Holly Madison und die 23-jährige Kendra Wilkinson im Oktober von Hefner trennten. Allerdings hegt mittlerweile auch Marquardt Fluchtgedanken: „Ich weiß nicht, wie lange ich noch dort sein werde. Ehrlich gesagt bin ich Augenblick gar nicht mehr so oft in der Playboy-Villa.“

Bridget weiß allerdings noch nicht, wie sie ohne den Komfort ihrer jetzigen Luxusbehausung auskommen soll. 24-stündiger Kochservice, Haushälterinnen und Fitness-Center gehören im Hause Hefner einfach dazu. Marquardt klagt: „Es wäre hart, irgendwo anders zu leben. Wir sind sehr verwöhnt worden.“ FOTO (BangMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren