Neuer Krimi aus Magdeburg„Polizeiruf 110: Hexen brennen“: Wer spielt den kauzigen Ladeninhaber?

Im "Polizeiruf 110: Hexen brennen" spielt Paul Kopp (Helgi Schmid) eine entscheidende Rolle. (amw/spot)
Im "Polizeiruf 110: Hexen brennen" spielt Paul Kopp (Helgi Schmid) eine entscheidende Rolle. (amw/spot)

MDR/filmpool fiction/Conny Klein

SpotOn NewsSpotOn News | 30.10.2022, 21:31 Uhr

Im "Polizeiruf 110: Hexen brennen" wird eine verbrannte junge Frau gefunden. Unter Verdacht gerät der Besitzer des örtlichen Hexenladens, Paul Kopp. Doch woher kennt man den Darsteller?

Im neuen "Polizeiruf 110: Hexen brennen" (30. Oktober, das Erste) muss Hauptkommissarin Doreen Brasch (Claudia Michelsen, 53) in einem kleinen Dorf im Harz einen grausamen Mord aufklären. Tanja Edler wurde verbrannt und zuvor wie im Mittelalter gefoltert. Schnell gerät Paul Kopp, Inhaber des örtlichen Hexenladens, unter Verdacht.

Schließlich hatte er eine Affäre mit dem Opfer und bietet in seinem Geschäft auch Bücher an, die sich mit der Inquisition sowie Hexenverfolgung beschäftigen. Zudem hat er ein beachtliches Wissen über Folterwerkzeuge. Den seltsamen Kopp verkörpert Schauspieler Helgi Schmid (36). Doch woher kennt man den Darsteller?

War schon im "Tatort" zu sehen

Schmid wurde 1986 in Darmstadt geboren und absolvierte ab 2005 ein Schauspielstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Danach folgten Engagements unter anderem am Theater in Freiburg, Nationaltheater Mannheim und Landestheater Tübingen.

Aber auch im Film machte sich Schmid bereits einen Namen. So spielte er 2009 die Hauptrolle in der Komödie "All You Need Is Love – Meine Schwiegertochter ist ein Mann". An der Seite von Tatjana Arntgolz (40) war er 2012 im TV-Mehrteiler "Snipers – Love under the gun" zu sehen. Dank der ZDF-Krimiserie "Professor T." wurde der Schauspieler 2017 einem breiteren Publikum bekannt. Darin gab er bis 2020 die Figur des Kriminalkommissars Daniel Winter zum Besten.

Aber auch im "Tatort" hatte Schmid schon einige Auftritte. Zuletzt im Frankfurter Fall "Wer zögert, ist tot" aus dem Jahr 2021. Im "Polizeiruf 110" war er 2020 in "Der Tag wird kommen" zu sehen. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler ist Schmid zudem ein gefragter Sprecher für Hörspielproduktionen.