Mittwoch, 6. Juni 2012 08:27 Uhr

Popsängerin Sheryl Crow hat einen Gehirntumor

Die 50-jährige Sängerin, die in der Vergangenheit bereits unter Brustkrebs litt, at eine weitverbreitete Form des Hirntumors namens Meningeoma, wie sie in einem Interview mit dem ‚Las Vergas Review-Journal‘ verrät. „Ich habe mir solche Sorgen um mein Gedächtnis gemacht, dass ich los bin und einen MRT gemacht habe. Und ich fand heraus, dass ich einen Gehirntumor habe“, erklärt Crow, gibt aber gleichzeitig Entwarnung, da der Tumor harmlos ist.

„Und ich meinte dann: ‚Seht ihr? Ich wusste, dass etwas nicht stimmte.‘ Ich habe bisher nicht wirklich darüber geredet, aber er ist gutartig, also muss ich mir keine Sorgen darum machen.“

Die neunfache Grammy-Gewinnerin fing an, beunruhigt zu sein, als sie im Februar auf der Bühne den Text zu ihrem Hit ‚Soak Up The Sun‘ vergaß. Damals scherzte sie mit dem Publikum in Florida: „Ich bin 50, was kann ich sagen? Mein Gehirn ist vor die Hunde gegangen.“

Nachdem die Neuigkeiten bekannt wurden, machten sich viele Fans Sorgen um Sheryl Crow. Der Popstar gibt allerdings auf Twitter erneut Entwarnung. „Hallo an euch alle – macht euch um meinen ‚Gehirntumor‘ keine Sorgen, er ist nicht krebsartig. Fühle mich gesund, glücklich und arbeite an meinem neuen Album“, beruhigt sie ihre Anhänger auf der Internetplattform. „Schätze die Liebe und Unterstützung. Mir geht es gut, wirklich!“

Auch ihr Pressesprecher bekräftigt gegenüber ‚E! News‘, dass kein Grund zur Sorge vorliegt: „Die Hälfte von uns läuft mit [Meningeomen] herum, aber man weiß davon nichts, außer man bekommt zufällig einen MRT. [Sheryl] hat keine Symptome und alles ist gut. Es handelt sich um eine willkürliche Erwähnung während des Interviews. Es war nicht dafür gedacht, jemanden zu erschrecken. Ihr geht es super und sie ist gesund und glücklich.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren