Dienstag, 10. Mai 2011 09:33 Uhr

Popstar Adele: Ihr Ex verlangte Tantiemen

London. Adele (23) sollte ihrem Ex Geld dafür bezahlen, dass er sie verlassen hat. Die britische Sängerin (‚Rolling in the Deep‘) hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass sie ihr Hitalbum ’21‘ mit großem Liebeskummer schrieb, doch den Anruf ihres Ex-Freundes, der Tantiemen für ihr gebrochenes Herz verlangte, hatte sie wohl nicht erwartet.

„Er rief ungefähr eine Woche lang an und meinte es todernst“, erzählte die Künstlerin fassungslos der Tageszeitung ‚The Sun‘.

Gewohnt stark ließ sich Adele allerdings zu keinem Deal hinreißen und berichtete weiter: „Letztendlich sagte ich zu ihm: ‚Nun, du hast mein Leben in die Hölle verwandelt, ich habe es gelebt und jetzt verdiene ich den Erfolg.‘ Er hat wirklich geglaubt, er hätte seinen Beitrag zu meinem kreativen Prozess geleistet, indem er ein Arsch war!“

Ganz und gar undankbar will die Soul-Diva dann aber auch nicht sein. Immerhin ließe sich nicht von der Hand weisen, dass sie erst durch die Trennung von ihrem Ex angefangen hat, Liebeslieder zu schreiben. „Das rechne ich ihm an – er machte mich erwachsen und setzte mich auf die Straße, die ich nun bereise“, räumte Adele großzügig ein.

Während sie selbst übrigens eher ruhigere, ernste Musik macht, ist Adele privat ein Fan lockerer Pop-Musik. „Ich höre nie Musik wie meine eigene“, gestand die Sängerin lachend. „Ich bin ein großer Fan von Pop. Ich liebe es! Ich funktioniere gut mit akustischer, ehrlicher und bewegender Musik – aber ich steh einfach auf ‚Zeigt eure Brüste‘-Musik!“

Und weil sie auf fröhlichen Pop steht, hört die Entertainerin alle Chart-Damen, die momentan angesagt sind: „Katy Perry, Rihanna, Britney Spears und Kylie [Minogue] sind alle tolle Mädchen und bringen Top-Musik“, schwärmte Adele, betonte aber auch: „Nur ich bin nicht dafür gemacht so zu performen, deswegen gehe ich meinen eigenen Weg.“ (Cover)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren