Sonntag, 1. August 2010 12:43 Uhr

Popstar Cheryl Cole: „Derek hat mein Leben gerettet“

London. Popsternchen Cheryl Cole (27) ist überzeugt davon, dass der US-Tänzer Derek Hough (25) ihr das Leben rettete. Die Schöne (‚Fight for this Love‘) war im vergangenen Monat ins Krankenhaus eingeliefert worden und lag mehrere Tage auf der Intensivstation, nachdem sie sich während eines kürzlichen Urlaubs in Tansania mit der potenziell tödlichen Krankheit Malaria infiziert hatte. Dann verbrachte sie eine Woche in einer Privatklinik, bevor sie in ihre Villa im englischen Surrey zurückkehren durfte.

 
Berichten zufolge hat die Schöne ihren Freunden nun erzählt, dass sie ihr Leben dem Amerikaner verdanke, dem sie nach der Trennung von ihrem Fußballergatten Ashley Cole Anfang des Jahres näher gekommen war und der sie auch nach Tansania begleitet hatte. Das Popmäuschen sagte, ihre Ärzte seien überzeugt gewesen, dass sie sich krank fühle, weil sie erschöpft sei und eine Grippe habe, und hätten ihr gesagt, sie solle sich ausruhen. Der blonde Beau soll jedoch darauf bestanden haben, dass Cole für Bluttests ins Krankenhaus ging, die dann zeigten, dass sie Malaria hatte.

Die frühe Diagnose bedeutete, dass die Künstlerin schnell behandelt werden konnte, und stellte sicher, dass sie sich letztlich vollständig erholen würde. „Derek rettete mein Leben. Wenn er nicht mit den Ärzten gesprochen und ihnen gesagt hätte, dass er glaube, etwas liege ernsthaft im Argen, wäre ich vielleicht gestorben“, wird die Musikerin von der britischen Zeitung ‚The Sunday Mirror‘ im Gespräch mit einem Bekannten zitiert.
„Ich dachte, ich hätte einen schlimmen Fall von Grippe und jeder stimmte zu. Mir wurde sogar gesagt, zu Hause zu bleiben und mich auszuruhen. Die Ärzte waren so sicher, dass es nichts Ernstes war, und ich glaubte ihnen.“
Cheryl Cole und Derek Hough befinden sich derzeit in Los Angeles, wo sie angeblich in der Villa von Musikmogul Simon Cowell weilen, während sich der Star vollständigt erholt. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren