Freitag, 30. August 2019 16:00 Uhr

Prince: Sein Bruder Alfred Jackson ist tot

Foto: imago images / Cinema Publishers Collection

Princes Halbbruder Alfred Jackson ist gestorben. Alfred wurde in seinem Haus in Kansas City, Missouri, im Alter von 66 Jahren tot aufgefunden, drei Jahre, nachdem er Geld von dem Popstar geerbt hatte, die im Jahr 2016 mit 57 Jahren starb.

Alfred wurde am Donnerstagmorgen (29. August) von seinem Bruder Bruce Jackson gefunden, der ‚TMZ‘ verriet, dass er nach diesem um 10.30 Uhr schauen wollte und merkte, dass er sich nicht mehr bewegte. Die Polizei ist der Meinung, dass er unter natürlichen Umständen verstorben ist und dass es nicht um eine Fremdeinwirkung handelt.

„Ich vermisse meinen Bruder“

Alfred, der mit Prince die Mutter, Jazz-Sängerin Mattie Shaw, teilte, sprach über den Tod seines Halbbruders eine Woche, nachdem dieser starb und beschrieb ihn als eine „Legende“. In einem Gespräch mit ‚ET‘ verriet er im April 2016: „Ich vermisse meinen Bruder, weil mir mein Bruder die ganze Welt bedeutete. Gott segne Prince, Gott segne die Welt. Er ist eine Legende, das ist er wirklich.“

Er hatte Prince seit 15 Jahren nicht mehr gesehen, gab aber zu, dass er „so froh war“, dass dieser erfolgreich war und schaute ihn sich im Fernsehen an. Prince starb an einer versehentlichen Überdosis von Schmerzmitteln und hinterließ kein Testament. Ein Jahr nach dem Tod des Musikers entschied ein Richter, dass das Erbe zwischen seiner Schwester und den fünf Halbgeschwistern aufgeteilt werden sollte.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren