Montag, 7. Oktober 2019 08:43 Uhr

Prinz George jubelt und Prinzessin Charlotte zieht eine Schnute

Foto: imago images / Focus Images

Am Samstagnachmittag besuchte Prinz William gemeinsam mit seiner Frau Kate und den Kindern Prinz George (6) und Prinzessin Charlotte (4) ein Fußballspiel seiner Lieblingsmannschaft Aston Villa gegen Norwich.

Und bei seinem allerersten Stadionbesuch stellte sich nun heraus, dass der kleine Prinz George die Leidenschaft seines Vaters teilt. Bei jedem Tor für Aston Villa, und an diesem Tag gab es ganz fünf für die Villians, rastete der Sechsjährige komplett aus. Er jubelte was das Zeug hielt, riss die Arme nach oben und hoppelte auf seinem Platz hin und her.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am Okt 5, 2019 um 1:27 PDT

Charlotte langweilte sich

Die Kameras fingen diese süße Spektakel ein und seine Eltern posteten ein Video davon auf ihrem Instagram-Account. Weniger Spaß hatte hingegen die kleine Charlotte, die sich anscheinend nicht so sehr für Fußball begeistern kann wie ihr Bruder.

Gelangweilt saß die auf dem Schoss von Herzogin Kate und zog eine Schnute. Für George war es zwar der erste Besuch im Fußballstadion, aber mit Sicherheit nicht der letzte. Ob Prinzessin Charlotte angesichts ihre missmutigen Schnute ihre Familie noch einmal begleitet, oder lieber bei ihrem Bruder Prinz Louis (1) bleibt, bleibt abzuwarten.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren