Sonntag, 28. April 2019 18:27 Uhr

Prinz Harry beim Marathon

Eliud Kipchoge hat zum 4. Mal den London-Marathon gewonnen. Bei den Frauen setzte sich die Kenianerin Brigid Kosgei. Prinz Harry freut sich mit den beiden. Foto: Alastair Grant/AP

Von Anspannung keine Spur: Prinz Harry wird zwar in Kürze Vater, aber beim London Marathon war er ganz relaxt. Das heißt also: Das royale Baby ist noch nicht da!

Prinz Harry beim Marathon

Eliud Kipchoge hat zum 4. Mal den London-Marathon gewonnen. Bei den Frauen setzte sich die Kenianerin Brigid Kosgei. Prinz Harry freut sich mit den beiden. Foto: Alastair Grant/AP

Während Millionen in aller Welt der Geburt von Prinz Harrys Kind entgegenfiebern, hat der britische Herzog den Teilnehmern des London Marathon einen Überraschungsbesuch abgestattet.

Der Royal (34) überreichte am heutigen Sonntag mehrere Medaillen an die Gewinner und traf sich mit freiwilligen Helfern. Der Besuch war der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge seit Längerem anvisiert, aber es war nicht sicher, ob er wegen der anstehenden Geburt des ersten Kindes von Harry und seiner Frau Herzogin Meghan (37) stattfinden würde.

Erwartet wird, dass das Baby in diesen Tagen auf die Welt kommt. Harry machte einen entspannten Eindruck und war wie gewohnt zum Scherzen aufgelegt, als er sich mit den Athleten ablichten ließ. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren