Prinz Harry und Herzogin Meghan: Offizielle Reise nach New York City

Prinz Harry und Herzogin Meghan vor dem One World Trade Center, in dem das One World Observatory untergebracht ist. (ili/spot)
Prinz Harry und Herzogin Meghan vor dem One World Trade Center, in dem das One World Observatory untergebracht ist. (ili/spot)

getty/Tayfun Coskun/Anadolu Agency via Getty Images

23.09.2021 16:12 Uhr

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind in New York City eingetroffen. Bei ihrer ersten großen Reise seit dem Umzug steht viel auf dem Programm.

Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) haben ihren dreitägigen Aufenthalt in New York City mit einem Besuch der Aussichtsplattform des One World Observatorys eingeläutet. Es ist ihre erste große öffentliche Reise seit ihrem Umzug von Harrys Heimat England in Meghans Heimat Kalifornien im März 2020.

Das prominente Paar erschein am Donnerstagmorgen Ortszeit vor dem Gebäude und wurde dann auf die Aussichtsplattform des Wolkenkratzers One World Trade Center gefahren, die sich zwischen dem 100. und 102. Stockwerke befindet. Dort trafen sie New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio (60) und die New Yorker Gouverneurin Kathy Hochul (63), die wenige Minuten vor ihnen eintrafen.

De Blasio zeigte einige Szenen des Treffens in seinen Instagram-Stories und in einem Live-Stream. Dabei deutete er an, dass das Paar mit dieser Reise den Opfern des 11. Septembers 2001 Tribut zollen wollte. Er betitelte das Video mit den Worten: „Die Tragödie des 11. Septembers hat die ganze Welt berührt und ist noch heute spürbar.“

Harry und Meghan in dunkler Businesskleidung

Herzogin Meghan wählte für diesen Auftritt ein elegantes dunkelblaues Outfit mit Jacke, Rollkragenpullover, weit geschnittenen Hosen und hohen Schuhen. Das Haar hatte sie zu einem Dutt hochgesteckt. Dazu trug sie Perlenohrringe und ein dezentes Make-up. Prinz Harry trug einen passenden dunklen Anzug und eine Krawatte.

Das Paar wurde mit schwarzen Gesichtsmasken fotografiert, als es das One World Trade Center betrat. Für die Fotos nahmen sie den Mund-Nasen-Schutz ab und setzten sie danach wieder auf. Der Brite und die US-Amerikanerin posierten außerdem für Fotos vor den raumhohen Fenstern der Aussichtsplattform, die einen beeindruckenden Blick auf New York und New Jersey boten.

Das One World Trade Center, auch bekannt als Freedom Tower, wurde 2014 eröffnet, nachdem die ursprünglichen Zwillingstürme des World Trade Centers bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstört worden waren.

Weiter geht’s zur Gedenkstätte und zum Global Citizen Live-Konzert

Harry und Meghan werden laut „Mail Online“ auch die Gedenkstätte für die Terroranschläge besuchen. Die beiden großen versunkenen Wasserbecken wurden auf den Grundrissen der ursprünglichen Zwillingstürme errichtet. Die aus schwarzem Stein gefertigten Becken sind mit den Namen der 2977 Menschen beschriftet, die in New York, Washington, D.C. und Pennsylvania ermordet wurden.

Auf dem Reiseplan des Herzogenpaares steht auch der Besuch des Global Citizen Live-Konzerts im Central Park am Samstag. Auf der großen Rasenfläche in Manhattan werden Künstler wie Coldplay (seit 1996), US-Rapperin Lizzo (33) und Jennifer Lopez (52) auftreten. Harry, Meghan und andere Würdenträger nehmen an dem Konzert teil, um auf die Forderung von Global Citizen aufmerksam zu machen, dass die G7-Ländergruppe und die EU mindestens eine Milliarde Dosen der Corona-Impfstoffe an Entwicklungsländer verteilen sollen. Die Musikveranstaltung wird Teil einer 24-stündigen Übertragung aus Städten in aller Welt sein.