17.10.2008 12:28 Uhr

Prinz Harry will nicht mit Paris. Hilton will nicht mit Prinz William

Die britischen Prinzen William und Harry haben es Mittwochnacht mit Christina Aguilera und Paris Hilton krachen lassen. Im exklusiven Londoner Nachtclub „Whisky Mist“ saß man einen Großteil des Abends bei Cocktails beisammen. Hilton versuchte den jüngeren der Prinzen, Harry, durch einen sehr aufreizenden Tanz auf sich aufmerksam zu machen, der treue Jüngling jedoch hatte nur Augen für seine Freundin Chelsy Davy. FOTOS FOTOS
Ein Insider erzählt: „Es war offensichtlich, dass Harry nicht mit ihr sprechen wollte, aber sie tanzte einen sexy Tanz direkt vor ihm, also stand er auf, um ihr die Hand zu schütteln. Dann ging er weg, und Paris schaute ziemlich verärgert drein.“
Am gleichen Abend hatte sein Bruder William, der mit der 26-jährigen Kate Middleton liiert ist, versucht, Hilton, Aguilera und ihren Mann Jordan Bratman anzusprechen, nachdem er sie in der VIP Lounge gesehen hatte. Er hatte jedoch Pech – denn Aguileras Bodyguard erkannte ihn nicht, und verwehrte ihm erstmal den Zutritt zu der privaten Party. Prinz William – nach seinem Vater Prinz Charles Zweiter in der britischen Thronfolge – konnte ihn allerdings letztlich doch noch dazu bewegen, ihm Einlass zu gewähren. William tauschte Telefonnummern mit der 26-jährigen Hotelerbin aus und gewährte ihr, ganz der Gentleman, auch noch das Geleit seiner Bodyguards auf dem Weg zum Taxi. Paris gab sich dementsprechend entzückt: „Liebt ihr nicht einfach die Prinzen? Sie sind so heiss“, rief sie Zuschauern zu. (BangMedia)

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren