Prinz Philip: Kinder und Enkel begleiten kurze Prozession

Die Prozession vor der Trauerfeier für Prinz Philip (wue/spot)
Die Prozession vor der Trauerfeier für Prinz Philip (wue/spot)

imago images/i Images

17.04.2021 16:21 Uhr

Die Royal Family verabschiedet sich am 17. April von dem kürzlich verstorbenen Prinz Philip. Am Samstag findet die Trauerfeier für den Ehemann von Queen Elizabeth II. statt.

Kurz vor Beginn der Trauerfeier für den am 9. April im Alter von 99 Jahren verstorbenen Prinz Philip (1921-2021) haben unter anderem das engste Personal des Verstorbenen und die Oberbefehlshaber der Streitkräfte Stellung vor Schloss Windsor bezogen. Der mit der Standarte, der Offiziersmütze und dem Offiziersschwert von Prinz Philip, geschmückte Sarg des Verstorbenen wurde gegen 15:40 Uhr zu einem umgebauten Land Rover getragen, an dessen Design Philip vor seinem Tode selbst mitgewirkt hatte.

Prozession mit engsten Familiengehörigen

In einer kurzen Prozession innerhalb der Mauern von Schloss Windsor wurde der Sarg Philips daraufhin zur St.-Georgs-Kapelle gebracht. Die Kinder und die Enkelsöhne des Prinzgemahls folgten dem Wagen – darunter an vorderster Stelle Prinz Charles (72) neben Prinzessin Anne (70), gefolgt von Prinz Edward (57), Prinz Andrew (61), Prinz William (38), Prinz Harry (36) und Peter Philips (43), dem ersten Sohn von Prinzessin Anne.

Am Ende der wegen der Corona-Pandemie kurzen Prozession befand sich Queen Elizabeth II. (94) in einem weiteren Wagen. Der Weg war gesäumt von zahlreichen Mitgliedern unterschiedlicher Regimente. Unter anderem die Ehepartner der engsten Angehörigen warteten vor der Kapelle. Andere, der wegen der Pandemie nur 30 geladenen Trauergäste, befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Inneren. Bevor der Sarg in die Kapelle getragen wurde, gab es um 16:00 Uhr eine nationale Schweigeminute.