Dienstag, 5. Juni 2012 11:09 Uhr

Prinz Philip wurde zum Thronjubiläum ins Krankenhaus eingeliefert

Prinz Philip von Großbritannien wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Wie ein Sprecher des Buckingham Palastes bestätigt, befindet sich der 90-jährige Duke of Edinburgh als „Vorsichtsmaßnahme“ im ‚King Edward VII. Krankenhaus‘ in Windsor, nachdem er sich eine Blaseninfektion zuzog.

Sein Zustand soll zwar nicht ernst sein, dennoch heißt es, dass er das momentan stattfindende ‚Diamond Jubilee‘ – das 60-jährige Thronjubiläum – seiner Frau Queen Elizabeth II. verpasst.

Eine Reihe von Tweets des offiziellen Accounts der Britischen Monarchie erklären: „Der Duke of Edinburgh wird heute Abend am ‚Diamond Jubilee‘ nicht teilnehmen. Er wurde als Vorsichtsmaßnahme ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er sich eine Blaseninfektion zuzog.“

Vertreter des Palastes verrieten, dass er sich für einige Tage in Beobachtung befinden wird und berichteten außerdem, dass Prinz Philip sehr enttäuscht darüber ist, die restlichen Feierlichkeiten zu verpassen. So konnte er gestern, 4. Juni, nicht am Jubiläumskonzert teilnehmen und wird heute den Dankesgottesdienst in der St Paul’s Cathedral mit anschließender Kutschfahrt durch Londons Innenstadt verpassen.

Wahrscheinlich erkrankte der Duke am Sonntag, als er seine Frau und weitere Mitglieder der königlichen Familie auf der Schiffsparade auf der Themse begleitete. Trotz des schlechten windischen und regnerischen Wetters zeigten sich Prinz Philip und Königin Elizabeth mehrere Stunden an Bord des Schiffes und gingen nur für 10 Minuten kurz unter Deck. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren