Dienstag, 16. November 2010 19:04 Uhr

Prinz William und Kate Middleton auf Pressekonferenz

London. Prinz William (28) und Kate Middleton (28) haben ihre erste Pressekonferenz gegeben, nachdem sie heute ihre Verlobung bekannt gegeben haben. In einer offiziellen Stellungnahme wurde vom Clarence House erklärt, dass der Prinz seine langjährige Freundin während eines Kenia-Urlaubs im Oktober um ihre Hand gebeten hat und dass die Hochzeit im nächsten Frühjahr oder Sommer stattfinden solle.

Während ihrer ersten Pressekonferenz hat Middleton nun zum ersten Mal mit Journalisten gesprochen: „Er ist ein wahrer Romantiker“, antwortete sie, als sie nach dem Antrag gefragt wurde. „Wir machten Urlaub in Afrika und es geschah dort, in einer sehr ruhigen Lodge. Es war sehr romantisch und für uns beide eine ganz persönliche Zeit. Es ist eine ziemlich beängstigende Aussicht, der königlichen Familie beizutreten, aber ich hoffe, damit gut fertig zu werden. William ist ein großartiger Lehrer, deswegen hoffe ich, dass er mir auf meinem Weg hilft. Ich freue mich wirklich darauf und auch, mit ihm meine Zeit zu verbringen.“

Das Paar lernte sich während seiner Studienzeit in Schottland kennen und ist seit beinahe acht Jahren ein Paar. Schon lange hat es Gerüchte um eine mögliche Verlobung gegeben, und der Prinz erklärte nun auch, warum er sich so viel Zeit mit dem Antrag ließ: „Mir ist gar nicht bewusst, wie viele Jahre es jetzt schon sind, vergessliche Erinnerungen. Ich habe nicht realisiert, dass es sich dabei um ein Rennen handelt, sonst wäre ich viel schneller gewesen. Das Timing stimmt jetzt, wir sind beide sehr, sehr glücklich und ich bin sehr zufrieden, dass ich es getan habe.“

Williams Mutter, Lady Diana (†36), starb 1997 bei einem Autounfall in Paris, ihr Ältester überreichte ihren Verlobungsring nun seiner zukünftigen Frau. Dabei handelt es sich um ein Schmuckstück mit einem großen Saphir, der von 14 Diamanten umgeben ist. Er wurde schon gepriesen, als Kronprinz Charles ihn 1981 Diana gab und soll zu der Zeit knapp 33.000 Euro gekostet haben. William erklärte auch, warum er sich entschloss, diesen Ring nun seiner Kate zu geben: „Wie Ihnen vielleicht aufgefallen ist, ist es der Verlobungsring meiner Mutter, deswegen ist es etwas Besonderes für mich. Nachdem jetzt Kate für mich etwas Besonders ist, fügen sich so zwei Dinge zusammen. Es ist meine Art sicherzustellen, dass meine Mutter das hier nicht verpasst und auch nicht unsere Freude darüber, dass wir den Rest unserer Leben zusammen verbringen werden.“
Prinz William und Kate Middleton wurden auch gefragt, was sie an einander so liebten und der Prinz lobte den Sinn für Humor seiner Verlobten. Er erklärte, wie die beiden es liebten, sich gegenseitig auf den Arm zu nehmen und Kate fügte hinzu, dass es ihr sehr viel bedeute, dass William immer nur ihr Bestes wolle: „All die Jahre passte er auf mich auf und behandelte mich gut, er ist ein liebender Freund. Er ist sehr, sehr unterstützend für mich in guten Zeiten und auch in schlechten Zeiten“, erzählte die junge Britin.
Kronprinz Charles freut sich schon sehr auf die Hochzeit und nahm sich am Nachmittag ebenfalls Zeit für eine kurze persönliche Stellungnahme: „Wir sind natürlich überglücklich. Sie haben lange genug geübt.“

Auch Carole und Michael Middleton, die Eltern der Braut, haben über ihre Freude über die Verlobung gesprochen und sind mit der Wahl ihrer Tochter absolut einverstanden: „Wie sie wissen, sind Catherine und Prinz William bereits seit einigen Jahren zusammen, was für uns großartig ist, weil wir ihn wirklich gut kennenlernen konnten. Wir denken alle, dass er wunderbar ist und mögen ihn wirklich gern. Sie geben ein entzückendes Paar ab, es macht Spaß, sie um sich zu haben und wir haben zusammen schon herrlich gelacht. Wir wünschen ihnen für ihre Zukunft alles Glück der Welt.“
Bei so viel guten Wünschen können Prinz William und Kate Middleton ihrer Hochzeit gelassen und voller Freude entgegen sehen. (Cover)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren