Samstag, 19. Juni 2010 14:52 Uhr

Prinz William und Prinz Harry greifen sich an den Kopf

Kapstadt. Nach dem 0:0 Drama gestern zwischen England und Algerien griff sich nicht nur das mitgereiste Maskottchen David Beckham an den Kopf, sondern auch die im WM-Stadion in Kapstadt anwesenden Prinzen Harry (25) und William (27) – sowie weitere 30.000 im Stadion anwesende Fans. Schließlich lieferten die Gentlemen hinter Wayne Rooney (24, wurde kräftig ausgebuht) und Konsorten das schlechteste Spiel seit einigen Jahren ab.

Teammanager Fabio Capello: „Das ist nicht die englische Mannschaft, die ich kenne“. Die Prinzen stürzten nsachj dem trostlosen Ergebnis in die Kabine, um den geschockten Briten Beistand zu lei8sten.

Ein Sprecher des St. James’s Palace Sprecher sagte: „Die Prinzen trafen die Spieler nach dem Spiel in der Kabine, um ihre Unterstützung für ihre wichtiges Spiel am Mittwoch zu versichern. Sie stehen völlig hinter dem Team.“ Ob’s hilft?

Aber nicht nur die schmucken Prinzen haben es bis in die Kabinen der Jungs geschafft, sondern auch ein enttäuschter England-Fan. Der Anhänger der ‚Three Lions‘ überwand sämtliche sicherheitsbarrieren nach dem Spiel und drang bis in die Umkleidekabine des Teams vor, beschimpfte dort die Spieler und Trainer Fabio Capello, berichtete dpa. Die erschrockenen Spieler hätten „entnervt“ auf den Überraschungsbesuch reagiert, schreibt die ‚Sun‘ heute.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren