Dienstag, 6. Juli 2010 20:12 Uhr

Prinz William: Verlobung längst beschlossene Sache?

London. Prinz William (28) und seine Freundin Kate Middleton (28) werden über kurz oder lang vor den Traualtar treten, zumal sie in Wales ohnehin schon „wie ein verheiratetes Paar leben.“ Der Sohn von Thronfolger Prinz Charles und die hübsche Brünette sind seit neun Jahren zusammen und sehen sich immer wieder Spekulationen darüber ausgesetzt, wann sie heiraten werden.

 
William trainiert gerade mit dem königlichen Rettungsteam der Air Force in Nord Wales, wohin ihn Middleton begleitet hat. Es wird gemutmaßt, dass die zwei, die sich an der St-Andrews-Universität in Schottland kennenlernten, es großartig finden, einige Zeit miteinander verbringen zu können, ohne den Blicken der Presse ausgesetzt zu sein: „Alles, was mir von ihren Freunden gesagt wird, ist, dass sie lieben, wie unkompliziert ihr Lebenist. Sie leben so ziemlich wie ein verheiratetes Paar“, erzählte die Königshaus-Expertin Katie Nicholl dem ‚Grazia‘-Magazin. „Kate ist ein sehr mütterlicher Typ. Als William in Lincolnshire stationiert war, rief er sie etwa eine halbe Stunde, bevor er in Clarence House eintraf, an und sie ließ ihm ein Bad ein und kochte etwas für ihn. Sie passt wirklich auf ihn auf, das gleiche tut sie jetzt auch in Wales.“
Es wird außerdem behauptet, die Verlobung von Kate und William sei „beschlossene Sache“ und die beiden hätten schon darüber gesprochen, wann sie sie offiziell verkünden werden. Allerdings muss William, als nächster Thronfolger, genau überlegen, wann er die Verbindung offiziell macht und steht unter großem Druck: „Mir wurde gesagt, William habe Kates Mutter getroffen und ihr versichtert, dass Kate die Eine sei und es geschehen werde, eine royale Verlobung allerdings anders sei als normale Verlobungen“, fügte Nicholl hinzu. „Es ist eine Zeit des Timings und die Umstände müssen absolut richtig sein. Also gibt es ein Abkommen. Von dem, was mir gesagt wurde, so weit es Kates Freunde betrifft, sind sie und William verlobt. Sie wissen beide, sobald die Verlobung offiziell ist, werden sich ihre Leben für immer ändern, besonders für Kate.“

Weiter wird berichtet, dass bereits mögliche Orte für die Trauung besichtigt und verschiedene Termine geprüft wurden. Es wird angenommen, dass William mit einem Ring, der seiner verstorbenen Mutter, Prinzessin Diana, gehörte, um die Hand von Kate anhalten wird: „Wenn man das historisch betrachtet, gibt es die Tendenz, ein Familienerbstück zu nehmen und es ist gewöhnlicherweise etwas ziemlich spektakuläres. Diana hat Prinz William für diesen Zweck einen riesigen Vorrat an Juwelen hinterlassen“, erklärte Nicholl.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren