19.07.2020 09:53 Uhr

Prinzessin Beatrice: Erste Fotos der Geheim-Hochzeit

Prinzessin Beatrice hatte die Hochzeit wegen der Coronavirus-Pandemie verschieben müssen. Eigentlich hätte sie bereits Ende Mai in London stattfinden sollen. Doch nun hat sie ihrem Partner das Ja-Wort gegeben.

Foto: Benjamin Wheeler/PA Media/dpa

Nach der überraschenden Nachricht von der Hochzeit der Queen-Enkelin Prinzessin Beatrice (31) und ihrem Partner Edoardo Mapelli Mozzi (37) hat der Palast am Samstag ein Foto der Feier veröffentlicht.

Bei der Trauung auf dem Gelände von Schloss Windsor am Freitag waren auch Königin Elizabeth II. (94) und ihr Mann Prinz Philip (99) dabei. Auf dem Bild ist das Paar in einem mit Blumen geschmückten gotischen Torbogen zu sehen.

Quelle: instagram.com

Dahin ging es mit dem Brautstrauß

Ihr Brautstrauß wurde wie bei den Royals üblich auf dem Grabmal des unbekannten Soldaten in der Westminster Abbey abgelegt, wie auf einem weiteren Foto zu sehen war. Beatrice ist die ältere der beiden Töchter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson (beide 60) und die neunte in der britischen Thronfolge. Ihre jüngere Schwester Eugenie (30) hat bereits vor zwei Jahren in Windsor unter großer Beachtung der Medien geheiratet.

Eine Fan-Seite von Prinzessin Beatrice veröffentlichte weitere Fotos und Infos auf Instagram, die noch mehr liebevolle Details offenbaren. Denn das Brautkleid ist ein mit Diamanten verziertes Taft-Kleid der Königin aus dem Jahr 1962, das extra umgearbeitet wurde. „Eine schöne Botschaft der Unterstützung und Liebe für ihre Enkelin an ihrem Hochzeitstag“, ist als Kommentar dazu zu lesen. Doch damit nicht genug, die Königin lieh ihrer Enkelin auch genau jenes Diadem, das sie selbst an ihrem eigenen Hochzeitstag vor fast 75 Jahren getragen hatte. (dpa/ili,SpoN)

Ein bisschen heile Welt

Worüber die Heile-Welt-Fotos aber nicht hinwegtäuschen können, ist die Tatsache, dass der Brautvater, Prinz Andrew (60), sich seit einiger Zeit mit Vorwürfen im Zusammenhang mit dem Epstein-Skandal auseinandersetzen muss. Er soll seine Erstgeborene zwar zum Altar geleitet haben, auf den offiziellen Bildern ist er aber nicht zu sehen. Gleiches gilt für seine geschiedene Frau und Brautmutter, Herzogin Sarah (60).

Die Trauung fand am Freitagmorgen Corona-bedingt im engsten Familienkreis in der mit prachtvollem Blumenschmuck verzierten All Saints Chapel auf dem Gelände der Royal Lodge im Windsor Great Park in Berkshire statt. (dpa/ili/Spot)

 

Das könnte Euch auch interessieren