Todestag jährt sich zum 25. MalPrinzessin Diana auf allen Kanälen: Diese Dokus und Filme laufen im TV

Die "Königin der Herzen" Prinzessin Diana starb 1997 in Paris. (jom/spot)
Die "Königin der Herzen" Prinzessin Diana starb 1997 in Paris. (jom/spot)

NDR/Kent Gavin

SpotOn NewsSpotOn News | 24.08.2022, 14:30 Uhr

Prinzessin Diana starb am 31. August 1997 bei einem tragischen Autounfall. Zum 25. Todestag blicken TV-Sender in zahlreichen Dokumentationen und Filmen auf ihr bewegtes Leben zurück.

Am 31. August 2022 jährt sich Prinzessin Dianas (1961-1997) Todestag zum 25. Mal. Die Königin der Herzen starb bei einem tragischen Autounfall in Paris. Fernsehsender würdigen die erste Ehefrau des britischen Thronfolgers Prinz Charles (73) mit zahlreichen Dokumentationen und Filmen.

Das Erste

Das Erste zeigt am 24. August (22:50 Uhr) „The Princess“, die erste Kino-Dokumentation über das Leben der Prinzessin von Wales. Regisseur Ed Perkins zeigt den Zuschauern Dianas Leben zunächst als Lady und später als Prinzessin, ihr Vermächtnis und ihr tragischer Tod aus einer neuen Perspektive. Dazu verwendete er ausschließlich Archivmaterial, das einen sehr persönlichen Zugang zu der wohl meist fotografierten Person aller Zeiten bietet. „The Princess“ wurde von den Oscarpreisträgern Simon Chinn und Jonathan Chinn produziert und entstand in Zusammenarbeit mit HBO, Sky, NDR, rbb und BR.

Sat.1

Am 30. August (20:15 Uhr) zeigt Sat.1 die Doku „Die Ära Diana – Gesichter einer Prinzessin“. Auch sie blickt auf Lady Diana Spencer, ihr Leben und ihr Vermächtnis. Dabei kommen Weggefährten wie Lady Dianas Butler, Paul Burrell, Vertraute wie ihr Bodyguard und Royal-Experten wie Patricia Riekel zu Wort. Ab 22:20 Uhr zeigt der Sender zudem das Biopic „Diana“ mit Naomi Watts (53) in der Hauptrolle. Der Film unter der Regie von Oliver Hirschbiegel (64) stellt die letzten beiden Lebensjahre der Mutter von Prinz William (40) und Prinz Harry (37) in den Mittelpunkt. Dabei geht es vor allem um die Liebe zu zwei Männern: dem Herzchirurgen Hasnat Khan und dem Unternehmer Dodi Al-Fayed. Mit Al-Fayed kam die ehemalige britische Kronprinzessin am 31. August 1997 bei dem Verkehrsunfall ums Leben.

RTL

Am 30. August um 20:15 Uhr stellt RTL in einer Doku die Frage: „Der Kampf der Prinzessinnen: Wer knackt den Diana-Code?“ Dabei werden Prinzessin Dianas Schwiegertöchter Herzogin Meghan (41) und Herzogin Kate (40) genauer beleuchtet und ein Vergleich der Geschichten dieser drei außergewöhnlichen Frauen gezogen. Exklusive RTL-Interviews mit Familienmitgliedern und engsten Vertrauten kommen dabei zum Einsatz. Ab 22:35 Uhr betrachtet die Neuauflage von „Die Wahrheit über unsere Königshäuser – Insider packen aus“ das Leben der königlichen Familie genauer.

Am Todestag selbst (31. August) steht bei RTL ab 10 Uhr alles im Zeichen von Dianas Leben. Los geht es mit der Reportage „Diana – Ihr letzter Sommer“, gefolgt von den drei Dokus „Die 1970er: Aufbruch in ein neues Leben“ (11 Uhr), „Die 1980er: Königin der Schlagzeilen“ (15 Uhr) und „Die 1990er: Königin der Herzen“ (16 Uhr). In der Nacht zeigt RTL weitere Reportagen rund um Lady Di, wie etwa „Prinzessin Diana: Exklusive Interviews über Tod und Wahrheit!“ (3:15 Uhr) und „Prinz Charles – Für Wales, die Krone und das ewige Erbe“ (4:15 Uhr).

phoenix

phoenix zeigt am 31. August (20:15 Uhr) die zweiteilige Dokumentation „Dianas Tod – Sieben Tage, die die Welt bewegten“. In den beiden Teilen „Königreich unter Schock“ (20:15 Uhr) und „Monarchie in Gefahr“ (21 Uhr) werden zahlreiche Interviews mit königlichen Familienmitgliedern, engen Freunden, Politikern und Journalisten gezeigt. Prinz William und Prinz Harry sprechen sehr persönlich über ihr Verhältnis zur Mutter. Die Dokumentation blickt damit auf die Ereignisse der turbulenten Woche nach dem Unfalltod Dianas in Paris.

ZDF

Bereits am 2. August zeigte das ZDF die ZDFzeit-Doku-Fiction „Dianas letzte Nacht: Liebe, Leben, Legende“, die weiterhin in der ZDFmediathek zu finden ist. Der Film von Annika Blendl, Ulrike Grunewald und Leonie Stade beginnt mit der Ankunft von Diana (Mareile Blendl, 46) und Dodi Al-Fayed (Patrick Pinheiro, 45) in Paris und schildert die letzten Stunden des Paares und ihrer Begleiter. Welche Umstände und kurzfristigen Planänderungen führten zur tragischen Verkettung der Ereignisse in Paris? Der Untersuchungsbericht des Unfalls wurde in Spielszenen umgesetzt und mit Archivmaterial sowie Zeitzeugen-Interviews kombiniert.