25 Jahre nach ihrem UnfalltodPrinzessin Dianas Auto für königliche Summe versteigert

Der schwarze Ford Escort mit dem blauen Zierstreifen gehörte einst Prinzessin Diana. (ili/spot)
Der schwarze Ford Escort mit dem blauen Zierstreifen gehörte einst Prinzessin Diana. (ili/spot)

getty images /Tim Graham Photo Library

SpotOn NewsSpotOn News | 28.08.2022, 08:57 Uhr

Prinzessin Dianas Ford Escort, mit dem sie ihre Söhne zu gesellschaftlichen Anlässen fuhr, ist für 724.500 Pfund bei einer Auktion versteigert worden.

Prinzessin Dianas (1961-1997) ehemaliges Auto wurde 25 Jahre nach ihrem Tod versteigert. Wie das Auktionshaus Silverstone Auctions in Leamington Spa bekannt gab, wechselte es für 724.500 Pfund (umgerechnet etwa 852.900 Euro) den Besitzer. Ein Käufer aus der Grafschaft Cheshire im Nordwesten Englands bekamt den Zuschlag.

Auktionator Jonathan Humbert sagte der „BBC“, das Interesse an dem Fahrzeug sei sehr groß gewesen, und man habe dafür die meisten telefonischen Gebote seit zwölf Jahren erhalten. Demnach begannen die Gebote bei 100.000 Pfund und entwickelten sich bald zu einem Wettstreit zwischen Käufern in Dubai und Coventry in den Midlands. Bei der Marke von 450.000 Pfund kamen die meisten Gebote aus Cheshire und Dubai, wobei der Käufer aus dem Vereinigten Königreich schließlich den Zuschlag erhielt – und damit laut Humbert ein „Stück Geschichte“ gekauft habe.

Ein Auto mit Geschichte

Der schwarze Ford Escort RS Turbo mit dem blauen Zierstreifen wurde von 1985 bis 1988 von Diana gefahren, als ihre Söhne William (40) und Harry (37) noch klein waren. In den 1990er Jahren war das Auto einige Jahre lang in Privatbesitz, bevor es Teil einer Ford-RS-Sammlung wurde. Laut dem Auktionshaus ist es in einem „Top-Zustand“.