Freitag, 1. Februar 2019 22:18 Uhr

Prinzessin Madeleine: So ist es also mit ihr zusammenzuarbeiten

Foto: Daniel Deme/WENN.com

Prinzessin Madeleines Verlegerin verrät Details über die Zusammenarbeit. Die jüngste Tochter von König Carl Gustaf und Königin Silvia hat vor rund einem halben Jahr gemeinsam mit ihrer Familie ihre Wahlheimat London verlassen und ist in die Vereinigten Staaten von Amerika gezogen.

Prinzessin Madeleine: So ist es also mit ihr zusammenzuarbeiten

Foto: Daniel Deme/WENN.com

Für die 36-Jährige, ihren Mann Chris O’Neil und die drei gemeinsamen Kinder Leonore, Nicolas und Adrienne ging es im Herbst nach Florida, wie das schwedische Königshaus auf seiner Homepage bekannt gab.

„Wir sehnen uns seit Jahren danach“

Derweil schrieb die royale Schwedin an ihrem ersten Kinderbuch ‚Stella und das Geheimnis‘, das im Juni erscheinen soll. Am Montag (29. Januar) veröffentlichte sie bereits das Cover des Buchs, das Kindern Integrität und Selbstvertrauen geben soll.

Quelle: instagram.com

Über ihr Werk sagte sie nun laut ‚Gala‘: „Wir sehnen uns seit Jahren danach, dass unser Buch Wirklichkeit wird. Wir hoffen, dass es dazu beitragen kann, dass Kinder und Erwachsene über schwierige Fragen sprechen, darüber, wie man Grenzen zieht, über die Rechte von Kindern, und wie man mit solchen Situationen umgeht.“

Doch auch die Verlegerin des Werks, Ulrika Caperius, sprach über die Arbeit der Prinzessin und erzählte der Zeitung ‚Expressen‘ von der Zusammenarbeit mit Madeleine: „Prinzessin Madeleine hat sich im ganzen Prozess sehr engagiert und ist es immer noch. Es ist ein wichtiges Buch, das Türen für Gespräche öffnen soll. Ich hoffe, es erreicht sein Ziel.“

 

 

 

Madeleine lebte schon einmal in den USA, damals in New York. Nachdem ihre erste Verlobung mit Jonas Bergström geplatzt war, wählte sie die Metropole, um neu Fuß zu fassen und arbeitete für die World Child-Stiftung, für die sie auch weiter tätig ist. Während dieser Zeit lernte die Prinzessin dann ihren heutigen Ehemann Chris O’Neil kennen und lieben.

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren